Korn – Paradigm Shift

Korn ist für mich häufig ein schwieriges Thema. Metal ist generell eher nicht meine Musik. Damit hat Korn als Nu Metal / Alternative Metal Band schon einen schwierigen Start. Hinzu kommt, dass Korn sehr anspruchsvolle, schwierige, sperrige Musik macht, die oft gar nicht auf meiner Welle schwingt. Ich finde bei vielen der älteren Tracks einfach keinen Zugang. Als mir Paradigm Shift angeboten wurde, war ich deshalb skeptisch, ja sogar tendenziell negativ voreingenommen.

Das Album kam an und das erste durchhören war ziemlich distanziert. Korn und ich liefen total aneinander vorbei. Für Band und mich war dieser erste Kontakt totale Zeitverschwendung. Ich habe das Album absichtlich einige Tage liegen gelassen und andere Themen bearbeitet. Dann aber, abends, beim Pils, landete die Scheibe dann doch im Player. Meine Stimmung war sowieso schon irgendwie angepisst und ich war irgendwie auf Krawall gebürstet. Das Album funktionierte auf Anhieb.

Ich war total perplex. Die Musik ist hart, kantig, sperrig, unbequem, nicht konform. Gleichzeitig aber auch melodisch, bockstark, total nach vorne und richtig gut. Zwei Finlandia und wenige Tracks später fand ich das Album schon nicht mehr nur „gut“ sondern schon hervorragend. Ok, Paranoid and Aroused geht mir voll auf den Sack, aber Mass Hysteria… Oh Boy! Da kommt Schwung in den Laden. Insgesamt entdecke ich an Korn Aspekte und Facetten, die mir so noch nie aufgefallen sind. Ich beschloss das Album „morgen“ noch mal ernsthaft zu hören.

Auch beim zweiten Anlauf bin ich noch immer total überrascht. Korn ist auf Paradigm Shift unfassbar vielseitig und kreativ. Never Never ist mein Favorit für kreative Kombination von hartem Metal, Ballade und Dubstep. Aber auch andere Songs des Albums, zum Beispiel Punishment Time, Lullaby For A Sadist und It’s All Wrong entwickeln derbe Schub. Das Album ist ein Wechselbad der Gefühle. Die Songs entwickeln sich alle anders als ich erwartet habe. Korn hat bei mir mit Paradigm Shift ein neues Kapitel aufgeschlagen. Ich will nicht so weit gehen zu sagen, dass ich plötzlich ein uneingeschränkter Fan der Band bin, aber dieses Album finde ich grandios.

Korn – Paradigm Shift ist erschienen am 4.10.2013 bei Capitol (Universal)

Webseite der Band: http://www.korn.com/

Wieviele Sterne verdient dieser Artikel?

KEINE KOMMENTARE