A Mote Of Dust – Ein guter Wein für spezielle Stunden

Von Craig B von The Unwinding Hours und Aerogramme kam heute das Debütalbum seines gleichnamigen Soloprojekts zu mir: A Mote Of Dust. In einer idealen Welt findet mich Musik, berührt mich, holt mich ab und nimmt mich mit. Manchmal ist meine Welt ideal und gleichzeitig, nun ja, weit entfernt davon. Für A Mote Of Dust ist das ein Glücksfall.

Es regnet in Strömen, ist kalt und es ist ein schwieriger Tag für mich, der überhaupt nicht ideal verläuft. Einige Versuche, mich mit Musik zu beschäftigen, enden in wortreichen Beinahe Katastrophen, als mir Rita mitfühlend ein Album zusteckt: „Hör mal rein“, sagt sie und verschwindet wieder. Was weiß sie denn schon? Und überhaupt: Wer ist dieser Craig B und was ist „A Mote Of Dust“? Die beste Ausgangssituation für das Kennenlernen neuer Musik. Play drücken…

Einige Stunden später sitze ich wieder hier und ringe um Worte. A Mote Of Dust ist ein Album für ganz besondere Situationen, für die eher intensiven Gefühlslagen. Es ist intensiv und gleichzeitig fragil, es ist verwirrend und komplex und doch eigentlich ganz einfach. A Mote Of Dust ist ein Kleinod gefühlsintensiver Musik, das vielleicht gerade wegen meiner eigenen Gefühlslage heute, in diesem Augenblick, bei mir einschlägt, wie eine Bombe.

Gefühlvoll ist die Musik. Melancholisch, aber nicht „schwarz-depressiv“. Eher wehmütig, mit einem Unterton von… ich weiß nicht recht… Wut? Verzweiflung? Wie ein langer, sehr langer Gedanke über etwas, das war, nicht mehr ist, aber vielleicht doch irgendwie sein sollte. Es fühlt sich an nach Bewältigung von Verlust oder vielleicht der Auseinandersetzung mit tiefgreifenden, unfreiwilligen Veränderungen. A Mote Of Dust ist wie ein guter Wein. Das Album braucht Zeit, um zu wirken. Es ist eine Insel, weniger eine Oase, mehr wie eine sich selbst erzählende Geschichte, für die nicht immer der richtige Zeitpunkt ist, die nachzuempfinden nicht immer funktioniert. Wie ein guter Wein eben.

Der Nachhall des Albums ist überraschend positiv. Das Album zieht nicht runter, es zwingt keine Gefühle auf und es drückt auch nicht ins Gesicht. A Mote Of Dust ist ein aufmerksamer Begleiter beim Nachdenken, der keine bestimmte Richtung vorgibt, der Hinweise gibt, der seinen eigenen Teil erzählt, mal schöne Anekdoten einstreut und auch mal weniger schöne, und doch stets einen Blick auf mehrere Seiten eines Themas ermöglicht.

A Mote Of Dust erscheint am 02.10.2015 bei Chemikal Underground / Rough Trade

Webseite: http://www.amoteofdust.com/

Wieviele Sterne verdient dieser Artikel?

KEINE KOMMENTARE