Ballou Canta – Boboto: neues Album

Pressetext: Das neue Album “Boboto“ des Langzeit-Rumba-Königs Ballou Canta ist ein erneuter Ausdruck der Liebe des Sängers zur Musik Zentralafrikas, dem Soukous und der kongolesischen Rumba. Das Album erscheint auf dem Label TING BANG.

Der in den 50er Jahren in der Hafenstadt Pointe-Noire in Zentralafrika geborene BALLOU CANTA begann seine ersten musikalischen Gehversuche bereits im jugendlichen Alter als Gitarrist und Sänger. Und so gründet Ballou Canta unmittelbar nach seinem Umzug nach Brazaville, der Hauptstadt der Republik Kongo, seine erste Band Chanta Bouita und ruft an seiner Schule sogar das Orchester Chaminadiens ins Leben, welches von der Kulturbehörde gefördert wird.

Nach vielen Reisen und weiteren Projekten zieht es Ballou Canta schließlich in den 80er Jahren nach Paris, wo er seiner umfangreichen musikalischen Karriere den entscheidenden Startschuss gibt. So arbeitete Ballou Canta lange Zeit als Sänger mit Größen wie Papa Wemba, Manu Dibango, Ray Lema, Lokua Kanza oder auch Oliver N’Goma zusammen. Auch sechs prägende Soloalben im Genre Stil-Mix zwischen Soukous, Limbo, Samba und der von Ballou Canta in besonderem Maße verehrten kongolesischen Rumba kann der charismatische Sänger auf seinem Konto verbuchen. Wie zum Beispiel “Jean Marie”, BALLOUs viertes Soloalbum, welches er mit LokuA Kanza an der Gitarre aufnahm und das von Gérad Akueson produziert wurde. Ballou Canta singt auf englisch, französisch und in diversen Sprachen Zentral- und Westafrikas. So gehören sowohl Lingála, Bambara, Pular, Vili, Munukutuba, Kikongo oder auch Kreol zu Ballou Cantas Repertoire.

Neben weiteren, zahlreichen Aufnahmen mit Künstlern wie Lokossa Ya Lambo und den Soukous Stars, Luciana de Mingongo, Ball of Magic Africa oder Black Bazar trat Ballou Canta zuletzt bei dem dreistimmigen Nzimbu-Projekt in Erscheinung: einer hochkarätigen Gesangs-Formation, bestehend aus Ballou Canta, Ray Lema und Fredy Massamba sowie Rodrigo Viana, welcher die drei Sänger auf der Gitarre begleitet. Doch nun legt Ballou Canta mit „Boboto“ wieder ein eigenes Soloalbum mit elf Eigenkompositionen nach. Für diese scheute der Sänger keine Mühen und holte sich die Unterstützung von vierzehn Musikern ins Studios 7eme Ciel nach Issy-les-Moulineaux. Maßgeblich mit dabei: Der Pianist und Arrangeur Hervé Celcal.

Besetzung auf Boboto:
Ballou Canta : chant, guitare (8)
Hervé Celcal : arrangements, réalisation, claviers, piano,
choeurs (1, 5)
Caroline Faber : choeurs (1, 5)
Jérôme Séguin : contrebasse (1, 2, 5, 7)
Mike Clinton : basse (3, 4, 6, 8)
Abraham Mansfarroll Rodriguez : percussions
Stevie Landre : batterie (1, 4, 5, 7)
Blaise Luvengoka (Djudju): batterie (10)
Mario Luis Ramos Ferreira Varela : guitare (1, 4, 5, 6, 8, 11)
Rodrigo Viana : guitare (2, 5, 6, 7)
adoka Mambuz : guitare solo (10)
Fofo Tati Vangu : guitare rythmique (10)
Olivier Tshimanga : guitare solo (6)
Youri Bessières : violon (3, 6)
Alexandre Leitão : accordéon (1, 5, 7, 8)

Ballou Canta – Boboto erscheint am 14.08.2015 bei Ting Bang

Website: http://www.balloucanta.com/

KEINE KOMMENTARE