GenerativeCityFreeRun: Jump & Explore – Für lau

Ein kurzeweiliges Spielchen für zwischendurch: GenerativeCityFreeRun. In einer prozedural (lies: irgendwie automatisch, zufällig) erzeugten Stadt liegt irgendwo ein rotes Dingsbums herum. Aufgabe des Spielers ist es, dieses Dingsbums in der Stadt auftzutreiben und einzusammeln. Hat man es eingesammelt oder bleibt irgendwo stecken, dann drückt man „N“ und die Stadt wird neu gebaut und das Dingsbums wieder versteckt. Die Stadt hat (noch?) keine Texturen, es gibt (noch?) keine Monster oder Ähnliches. Eigentlich gibt es außer dem Spieler, den Häusern und besagtem Dingsbums gar nichts. Das klingt im ersten Moment total langweilig, macht aber doch erstaunlich viel Spaß, denn das Dngsbums in GenerativeCityFreeRun verrät seine Position nur durch einen Sound, den es kontinuierlich von sich gibt und durch seine auffällige rote Farbe. Manchmal braucht es eben kein ewige langes Game, um mal eben ’ne Runde Spaß zu haben.

GenerativeCityFreeRun ist erhältlich für Win, Mac und Linux und ist kostenlos erhältlich vom Coder, dem man allerdings auch gerne beim Download etwas spenden darf (Summe vor dem Download eintragen und Paypal Link benutzen), aber nicht muss (Link „No thanks, just take me to the downloads“ oben drüber benutzen).

Webseite des Games: http://linekernel.itch.io/generativecity

Wieviele Sterne verdient dieser Artikel?

KEINE KOMMENTARE