James Horner bei Flugzeugabsturz getötet

Der berühmte Komponist und Dirigent James Horner kam gestern bei einem Flugzeugabsturz im Süden Californiens, USA, ums Leben. James Horner steuerte sein Privatflugzeug selbst, als es ca. 100 km nördlich von Santa Barbara abstürzte.

James Horner begann seine Karriere in den späten 70ern als er Filmmusiken für den B-Movie Produzenten/Regisseur Roger Corman schrieb. Sein Durchbruch war die Filmmusik zu Star Trek II: Der Zorn des Khan – meiner Meinung nach noch immer der beste STar Trek aller Zeiten. James Horner stieg schnell zu einem respektierten und begehrten Komponisten auf. Der 1986 erschiene Film Aliens brachte ihm seine erste von insgesamt 10 Oscar-Noninierungen ein. 1998 gewnn er die Oscars für den Best Original Song („My Heart Will Go On“) und für Best Original Dramatic Score („Titanic“), dem bis heute meistverkauften Soundtrack der Welt.

Im Laufe seiner Karriere war James Horner an mehr als 100 Soundtracks beteiligt, darunter Klassiker der Filmgeschichte wie z. B. Aliens, Willow, In Einem Land Vor Unserer Zeit, Braveheart, Apollo 13, Jumanji, Feld Der Träume – um nur ein paar zu nennen.

James Horner wurde 61 Jahre alt.

Bild: Kevin Winter / Wikipedia CC3.0

KEINE KOMMENTARE