Rampue – Schleiermacherstraße: Wenn Dich ein Song nicht mehr loslässt

Himmel ist das lange her. Gefühlt mindestens zwei Ewigkeiten. Ich hing an einem Tresen ab. Der DJ beorgelte die zappelnde Menge mit einer Melange charterprobter Brüller, die dermaßen abgenudelt waren, dass nur ganz viel Alkohol den Abend erträglich machte. Ich starrte abwechselnd meiner Tresenbekanntschaft in den Ausschnitt, in die Augen oder einfach in die Menge und versuchte mich zwischen dem nächsten Drink, dem Mädel rechts von mir oder dem sinnvollen, aber einsamen Heimweg zu entscheiden.

Die Clubleitung hatte offenbar ähnliche Gedanken, warf den DJ raus und setzte jemanden mit Fantasie und Plan an die Player, was dazu führte, dass ich

Liquide kennenlernte. Und

Tobin. Und