The Mighty Stef – Year Of The Horse

Einige Tage lang haben die Dubliner The Mighty Stef und ich in ihrer Musikwelt gelebt. Year Of The Horse ist ein beeindruckendes Rock-Album, das viele Elemente in sich vereint und eine ganz bemerkenswerte Stimmung erzeugt. Die Musik auf Year Of The Horse ist von einem ganz besonderen Schlag. Mal rebellisch, mal fordernd, mal melancholisch, mal schwebend, beinahe sphärisch erzählen The Mighty Stef Geschichten, wie sie das Leben schreibt.

Year Of The Horse ist kein Album darüber, wie toll das Leben doch ist. Schon der Titel des Openers gibt die Richtung vor: „Everybody Needs A Grave“ (Jeder braucht ein Grab) Nicht gerade der Titel, den ich über einer kraftvoll antreibenden Rocknummer mit ziemlich viel Drive erwarten würde. Und doch gibt gerade der Opener den Stimmungsbogen und ein Stück weit auch den Inhalt des Albums wieder. Emotional anfangen, Gas geben, durchatmen, und dabei verarbeiten, rauslassen, was Dich belastet.

Manche Nummern des Albums sind einfach nur schön. „The Nightwatchman of the Iveagh Flats“, zum Beispiel. Oder auch „Horse Tranquillisers“. Und natürlich „Murder“. Songs, in denen eine Stimmung zum Ausdruck kommt, ein Gefühlschaos, das man einfach nicht „einfach so“ erfinden kann. Manchmal erinnert die Musik an die „alten“ U2, die ich noch mochte, an Velvet Underground, Talking Heads, The Cult, oder Love And Rockets, doch The Mighty Stef ahmen nicht nach. Es sind vielmehr stilistische Ähnlichkeiten, vielleicht sogar nur Assoziationen, die The Mighty Stef hervorragend benutzen.

Das Album hat mich beeindruckt und bewegt. Es ist nicht die Art Musik, die ich auf einer x-beliebigen Party erwarten würde, weil das Flair doch schon speziell ist. Doch Year Of The Horse ist voller Musik, die Emotionen zu entfesseln versteht – auch wenn es vielleicht nicht immer die schönsten, die positiven Emotionen sind, die manche durch diese Musik aus sich heraus lassen können.

The Mighty Stef – Year of the Horse erscheint am 16.10.2015 bei Burning Sands Records / Rough Trade

Webseite: http://themightystef.com/

Wieviele Sterne verdient dieser Artikel?

KEINE KOMMENTARE