21.08.17, 12:01 Uhr
Start Über Aggrotech

Über: Aggrotech

Aggrotech

Der Aggrotech ist ein Untergenre des Electro. Ende der 1990er Jahre entstand ein neuartiger Stil, vorrangig geprägt durch Acts wie Funker Vogt, Suicide Commando, Hocico und :Wumpscut:, die anfänglich in den Bereichen Hardcore Electro und Electro-Industrial beheimatet waren.

Dieser Musikstil ist stark durch Techno-/Trance-Musik (z. B. der 3xOsc-Sound) beeinflusst. Eines der Basisattribute dieses Stils Speziell sind die für Hardstyle typischen SuperSaw-Leads, die mit dem Synthesizer Roland JP-8000 in die Dance-/Trance-Musik eingeführt wurden. Kennzeichnend sind darüber hinaus Hi-Hats, schnelle, tanzbetonte Rhythmen im 4/4-Takt. Die Bassdrum ist häufig gradlinig und verzerrt. Komplexe und synkopisch gestaltete Rhythmusmuster gibt es kaum. Die Verwendung eines elektronisch verfremdeten Schrei- oder Brüllgesangs ist üblich. Die Tracks werden fast ausnahmslos für die Tanzfläche konzipiert, wodurch atmosphärische Flächensounds, wie sie vor allem im Dark Electro vorherrschen, in den Hintergrund treten. Für diese aggressive und technoid geformte Spielart fand sich im englischen Sprachraum die Bezeichnung Aggrotech.

Auch wenn sich dieser Stil zeitweise zur vorherrschenden Spielart in der schwarzen Szene entwickelte, existierte daneben immer ein Spektrum, dessen untypische Vertreter den Aggrotech nur ausnahmsweise übernahmen. Der Aggrotech führte, ähnlich wie Future Pop und Electronica, zu einer weiteren musikalischen Öffnung der Schwarzen Szene.

Suicide Commando Forest Of The Impaled Review

Suicide Commando – Forest Of The Impaled

Vier Jahre für ein Meisterwerk Suicide Commando ist jedem Electro-Fan ein Begriff. Die aggressive Musik, untermalt durch massive Beats und Vocals, die direkt aus Deinen...