21.01.18, 19:00 Uhr
Start Über Berliner Schule

Über: Berliner Schule

Berliner Schule

Berliner Schule ist eine Stilrichtung der Elektronischen Musik, die sich Mitte der 1970er Jahre in Deutschland entwickelte. Der Name entstand durch den Hauptwirkungsort der Vertreter dieser Stilrichtung: Berlin (West).

Bekannte Vertreter waren in Berlin ansässige Künstler wie Klaus Schulze, Tangerine Dream und Günter Schickert sowie Bands wie Ash Ra Tempel (Ashra), Agitation Free mit Lutz Ludwig Kramer, Manuel Göttsching oder auch Michael Hoenig. Der Stil zeichnet sich durch lange Stücke, sich wiederholende, dabei aber kontinuierlich modifizierten Sequenzen und ausgeprägte Soli aus. Hauptstilmerkmal ist der Einsatz von Synthesizerklängen und Mellotronsounds. Es werden häufig programmierte Sequenzermuster verwendet, über denen Soli und atmosphärische Sounds improvisiert werden. Die Musik ist gekennzeichnet durch einen hohen Grad an spontaner Experimentierfreudigkeit während des Spielens, sowie durch Modulation der Klangfarbe, Grundton-Transpositionen und den Einsatz von Effektgeräten (hauptsächlich Delays) auch im metrischen Off. Günter Schickert hat auf den Einsatz von Synthesizern ganz verzichtet und ausschließlich Gitarrenklänge anhand von Effekten manipuliert oder bearbeitet.

Wichtig für das Entstehen der Berliner Schule für elektronische Musik ist das von dem Schweizer Komponisten Thomas Kessler geleitete Elektronik Beat Studio Berlin. Hier probten diverse Gruppen wie Agitation Free, Ash Ra Tempel und zu Beginn auch Tangerine Dream.

Typisch für die Musik der Berliner Schule ist die Verwendung von komplexen Sequenzen, die nur aus wenigen Tönen bestehen, die klar als solche erkennbar sind. Die Sequenzen bilden meist die tonale und rhythmische Grundlage für darüber gelegte Melodien. Sehr oft findet man lange Improvisationen und Stücke mit 20 Minuten Länge und mehr.

Anfang der 1990er Jahre blühte der Stil durch Künstler wie Bernd Kistenmacher, Frank Klare, Mario Schönwälder, Thomas Fanger, Detlef Keller, Rainbow Serpent, Uwe Saher, Michael Brückner und weitere wieder auf. Jedoch fristet er heute eher ein Schattendasein und ist bei weitem nicht so populär wie in den 1970er Jahren.

Andere erfolgreiche Interpreten sind Radio Massacre International aus England, Free System Projekt und Gert Emmens aus den Niederlanden sowie The Nightcrawlers aus den USA.

Artikel zum Thema Berliner Schule:

Tangerine Dream Particles Review Polyprisma

Tangerine Dream – Particles

Stand der Dinge Bis mir Guru Guru damals im Interview Tangerine Dream erklärten, hab ich deren Herangehensweise an Musik einfach nicht verstanden. Nach der Erklärung durch Mani Neumeier war mir einiges klarer. Es hilft sehr,...

Weitere Artikel und Reviews:

Mimi and The Mad Noise Factory Nothing But Everything

Mimi & The Mad Noise Factory – Nothing But Everything

Ein einziges Schnipselchen reichte aus, um mich total hibbelig und neugierig zu machen: "It's gonna take more, more than this". Dieses Fragment versprach spannende...
Linkin Park Living Things+

Linkin Park – Living Things+

Linkin Park ist live ein besonderes Erlebnis. Dieses Erlebnis einzufangen, zu konservieren und trotzdem lebendig zu erhalten, ist eine echte Herausforderung. Für die DVD...
Do Not Dream - Eiszeit - Cover

Do Not Dream – Eiszeit

Pünktlich zum Maifeiertag feierte die Oldenburger Band Do Not Dream im Veranstaltungszentrum Cadillac den Release ihres aktuellen Albums Eiszeit. Die ausgelassen feiernden Fans ließen...
krümelmonster

Jurassic Cookie – Krümelmonster und die Dinos

Manche Parodien sind besser als das Original und einfach mal gar nichts toppt Kekse und Krümelmonster!