16.12.17, 19:31 Uhr
Start Über Electro Pop

Über: Electro Pop

Electro Pop / Elektronische Popmusik

Als elektronische Popmusik (oft auch Elektropop) wird Popmusik bezeichnet, bei der die Benutzung von elektronischen Instrumenten wie Synthesizern, Samplern und Drumcomputern im Vordergrund steht. Als Überbegriffe für die elektronischen Stile der Popmusik werden manchmal die Begriffe Synthie Pop und Electro Pop verwendet, die jedoch auch eigenständige Genres innerhalb der elektronischen Popmusik bezeichnen. Eine exakte Abgrenzung zwischen Electro Pop und Elektronischer Musik ist umstritten.

Da seit den 1980er Jahren elektronische Technologie im gesamten Popmusik-Spektrum verwendet wird, gilt nur solche Musik als elektronische Popmusik, in der die Möglichkeiten der Elektronik im Bereich der Klangsynthese ausgeschöpft werden und als wesentliches Element der Musik bezeichnet werden können.

Die elektronische Popmusik besteht heute aus einem breiten Spektrum an Musikstilen, denen bis auf das Melodiöse, “Poppige” wenig Gemeinsamkeiten anhaften. Insbesondere werden unterschieden:

Stile nahe der traditionellen Popmusik

Synthie Pop, Electro Pop, Italo Disco, Hi-NRG

Stile der Industrial- und Wave-Kultur

Minimal Electro, Electro Wave, Electronic Body Music

Stile mit House- und Techno-Einfluss (“Dance Music”)

New Beat, Eurodance, US-Dancefloor, Dreamhouse, Happy Hardcore, Future Pop

Retro-Stile um die Jahrtausendwende

Electroclash

Artikel zum Thema Electro Pop:

Mesh Live At Neues Gewandhaus Leipzig Review

Mesh – Live At Neues Gewandhaus Leipzig

Fortsetzung von Gothic Meets Klassik Das 2015 gaben Mesh im Rahmen des 4. Gothic Meets Classic ein Konzert, zusammen mit einem 65köpfigen Orchester. Das ausverkaufte Haus feierte die Darbietung mit stehenden Ovationen und selbst hartnäckige...
Faderhead Night Physics Review

Faderhead – Night Physics

Los jetzt! Tanzen! Faderhead, das Projekt des aus Hamburg stammenden Sami Mark Yahya, veröffentlicht mit Night Physics das - je nach Zählweise - neunte oder elfte Album. Nach FH-X (2016) und No Signal (EP, 2017)...
Crüxshadows Astromythology Review

The Crüxshadows – Astromythology

25 Jahre und kein Stück eingerostet The Crüxshadows (sprich: "Kru'shado's") überzeugen seit 1992 szeneübergreifend ihre Fans immer wieder durch mitreißende Shows, eine bemerkenswert positive Attitüde und tanzbare, intelligente Musik. Die ausufernden Touren der Amerikaner sind...
OMD The Punishment Of Luxury Orchestral Manoeuvres In The Dark Review

Orchestral Manoeuvres In The Dark (OMD) – The Punishment Of Luxury

Ein Blick zurück, zur Seite und ein großer Schritt in die Zukunft Orchestral Manoeuvres In The Dark, kurz OMD, sind für viele in erster Linie mit Maid of Orleans (The Waltz Joan of Arc) vom...
Schwarzschild – Wir Sind Nicht Allein

Schwarzschild – Wir Sind Nicht Allein als Gemeinschaftsleistung [Update]

Eine Frage der Sichtweise Anderthalb Monate nach ihrem Debut-Longplayer Radius bringt das umtriebige Duo Schwarzschild bereits die nächste Veröffentlichung. Es ist die – je nach Sichtweise – Single oder EP Wir Sind Nicht Allein. Eine...
Welle Erdball - Gaudeamus Igitur

Welle: Erdball – Gaudeamus Igitur

Lasst uns also fröhlich sein Letzte Woche kam Welle: Erdball auf den Markt mit ihrem neuen Album: Gaudeamus Igitur ("Lasst uns also fröhlich sein"). Welle: Erdball wird offiziell als „Minimal Electro“ gelistet und die Band...
Kultur-Schwarz Teil 3

Kultur-Schwarz #3

Teil 3 von Kultur-Schwarz in Bremen
Seelennacht - In Der Ferne

Seelennacht – In Der Ferne (ReRelease)

Manchmal sind Re-Releases willkommene Gelegenheiten. Für den Hörer, für den Fan eine Chance, ein längst vergriffenes Album doch noch zu bekommen, für den Rezensenten eine Möglichkeit, auch zu „verpassten“ Alben noch etwas zu sagen....
Desastroes - Dein Gift

Nicht toxisch: Desastroes – Dein Gift

Schon Mitte des Jahres wurden wir, bzw. wurde Frank vom Album Desastroes – Metamorphose sehr positiv überrascht. Gestern, am 20. November, legte die Gruppe dann nach – mit der Scheibe Desastroes - Dein Gift....
Solar Fake - Another Manic Episode

Manisch: Solar Fake – Another Manic Episode

Düstere, böse, aggressive Texte und mitreißende elektronische Musik – das war bislang das Markenzeichen der Band Solar Fake. Und was soll ich sagen? Mit Solar Fake - Another Manic Episode ändert sich daran nichts....
New Order - Music Complete

New Order – Music Complete

New Order - der Name weckt Assoziationen und Erinnerungen. Aus Joy Division hervorgegangen mit dem Ziel auf dem bis dahin erreichten aufzubauen trat die Band an. Weniger düster wollte die Musik sein. Obwohl frühe...
lys lys - scandifornia

Lys Lys – Scandifornia

Mit "Scandifornia", einem Wort-Hybriden aus "Skandinavien" und "California" spielt Lys Lys auf die Entstehung des Albums an: Ein Teil des Albums entstand in der Abgeschiedenheit eines Häuschens am Fford in Dänemark, ein Teil in...

Weitere Artikel und Reviews:

Ashbury Heights - The Looking Glass Society

Ashbury Heights melden sich zurück – “with a Bang”!

Mindestens zwei Jahrhunderte, wenn nicht mehr, sind vergangen, seit Ashbury Heights mich mit "Three Cheers for the Newly Deads" begeistert haben. Okay, das war...
Lionface Battle

Lionface – Battle: Let’s fetz!

Lionface - Battle ist die dritte EP des Projekts der Britin Kat Marsh aus Bristol. Ein Kleinod, bei der die Frage, was das eigentlich...
Nine Inch Nails - Hesitation Marks

Nine Inch Nails – Hesitation Marks

Fünf Jahre nach The Slip ist das neue Album von Nine Inch Nails erschienen: Hesitation Marks. Ich habe mich auf dieses Album gefreut wie...