17.10.17, 01:55 Uhr
Start Über Hard Rock

Über: Hard Rock

Hard Rock (auch: Hardrock)

Der Hard Rock ist eine härter gespielte Stilrichtung der Rockmusik. Umgangssprachlich wird Hard Rock oft als Überbegriff für eine Reihe von Stilrichtungen der Rockmusik wie Punk, Grunge, Industrial Rock gebraucht, um diese von Spielarten wie etwa dem Pop-Rock abzugrenzen. Fachsprachlich ist der Begriff enger umrissen und bezeichnet einen Musikstil, dessen Wurzeln in verschiedenen Genres wie dem Psychedelic Rock der 1960er-Jahre, dem Bluesrock und dem Rock ’n’ Roll liegen. Beeinflusst wurde die Stilrichtung auch durch die Beatmusik der 1960er Jahre. Ab Ende der 1960er Jahre bis zum Beginn der 1990er Jahre gelangte das Genre zu besonderer Popularität.

Hard-Rock-Stücke bauen in der Regel auf einem 4/4-Takt mit Betonung der Backbeats auf und verwenden das althergebrachte Liedschema der Popmusik mit Strophe, Zwischenspiel und Refrain. Viele Stücke des Hard Rock enthalten ein Solo, zumeist ein Gitarrensolo, das üblicherweise anstelle einer weiteren Strophe gespielt wird. Einige Gruppen haben es sich jedoch zum Ziel gesetzt, diese Konvention zu brechen und setzen den Stil teilweise in komplexen Stücken mit zum Teil ausufernden Instrumentalpassagen um. Beispiele dafür sind Led Zeppelins Stairway to Heaven und Deep Purples Child in Time.

Die Solistik der Leadgitarrenarbeit basiert meist auf der Pentatonik (Fünftonleiter) beziehungsweise auf der Bluestonleiter (erweiterte Pentatonik) und umfasst ansonsten, besonders seit dem Erfolg und Einfluss des schwedischen Rockgitarristen Yngwie Malmsteen, sämtliche Möglichkeiten des Skalenspiels aus der klassischen Musik, wie zum Beispiel die Nutzung der Kirchentonleitern (Modi) sowie auch die Anwendung des Skalensystems der harmonischen Molltonleiter.

In den 1970er-Jahren entstand aus dem härter und tiefer gespielten Hard Rock als neues Musikgenre der Heavy Metal – eine Begriffsbildung, die nachhaltig kontroverse Diskussionen über die Einordnung der existierenden Bands auslöste. So gibt es viele Bands vor allem aus den Anfangsphasen des Hard Rock und des Heavy Metal, wie Deep Purple, Led Zeppelin und Black Sabbath, die beiden Genres zugerechnet werden, während die später gegründeten Bands der zweiten Phase um AC/DC, Aerosmith und Kiss üblicherweise und nach eigenem Verständnis ausschließlich als Hard Rock bezeichnet werden. Zudem gibt es aber auch später viele Bands, die Stilmittel aus beiden Genres benutzen und daher auch nicht genau dem Hard Rock oder dem Metal zuzuordnen sind. In der dritten Welle des Hard Rocks ab Ende der 1970er fügten einige Bands Einflüsse aus dem Punkrock und dem Glam Rock hinzu und begründeten damit den Sleaze Rock, was auf die Punkrockeinflüsse hindeutet) und den Poser Rock oder Glam Metal (vom teilweise aus dem Glamrock übernommenen Auftreten und den meist mit Haarspray hochtoupierten Frisuren) als Unterart des Hard Rock. Diese Stile hatten Mitte/Ende der 1980er-Jahre ihre größten Erfolge und beeinflussten nun wiederum auch ältere und traditionellere Hard-Rock-Bands wie Aerosmith, Van Halen und Deep Purple.

Musikalisch betrachtet ist der Hard Rock im Vergleich zum Heavy Metal in der Regel etwas stärker am Mainstream orientiert. Dementsprechend konnten viele seiner Vertreter Charterfolge verbuchen.

Artikel zum Thema Hard Rock:

Red Mountains Slow Wander Review

Red Mountains – Slow Wander

Skandinavische Wüste Ihr konstanter, rollender Rhythmus, das jammend klingende Fundament und der warme psychedelische Einschlag erinnert eher an Kalifornien, vielleicht an Palm Springs. Aber Red Mountains stammen nicht aus der Wüste, sondern aus dem ganz...
Soil Scream The Essential Review

Soil – Scream – The Essentials

20 Jahre laut, hart und schnell Scars, das dritte Album von Soil, wird von manchen als deren Debütalbum betrachtet, war tatsächlich aber schon das dritte Album der Band, mit der die Band international bekannt wurde....
Damn Freaks Review

Damn Freaks – Damn Freaks

Italien zitiert die 80er Damn Freaks aus Italien strengen sich an, den Rock der 80er lebendig zu halten. Mit ihrem Debütalbum Damn Freaks berufen sie sich auf Vorbilder wie White Lion, Bon Jovi, Mötley Crüe...
Mr. Big Defying Gravity Review

Mr. Big – Defying Gravity

30 Jahre, neun Alben Vor gut 30 Jahren entstand Mr. Big, die in Deutschland besonders mit Be With You (Lean Into It, 1992) bekannt wurden. Trotz der Parkinson Erkrankung von Drummer Pat Topey nahm die...
Lichtgestalt Album Tempus Fugit

Lichtgestalt mit dem Album Tempus Fugit

Was denn nun? Rock? Gothrock? Ganz altmodisch Hardrock? Mittelalter- oder Markt- (Musik-) Rock? Vielleicht doch eher Neue Deutsche Härte? Die Fachwelt verortet sie ein Stück weit bei Steampunk – echt jetzt? Ganz ehrlich, ich stehe...
Shotgun Valium The Story Of Frank Tranquill - Polyprisma

Shotgun Valium – The Story Of Frank Tranquill

Ey Alter, haste mal 'ne Mark? Ein Leben, das von Höhepunkt zu Höhepunkt strahlt, in dem alles astrein glatt läuft. Reichtum, Wohlstand, Glück, Gesundheit. Kurz: ein sorgenfreies Leben. All das ist The Story of Frank...
Samarah Sci-Fi Sextape - Polyprisma

Samarah – Sci-Fi Sextape

Geiles Geschenk! Es passiert hin und wieder, dass wir über Umwege von Bands und Releases erfahren. Von Samarah erfuhren wir über den Freund eines Freundes. Von dessen Kumpel wiederum erfuhren wir kurz darauf, dass Samarah...
Corroded - Defcon Zero

Corroded – Defcon Zero

Moderne Kombination aus Rock und Metal Aus Schweden kommt die Band Corroded. Fünf Jahre nach ihrem letzten Album State of Disgrace (2012) legt man mir das aktuelle Album der Band, Defcon Zero, auf den Tisch....
Sixx:A.M. - Prayers For The Blessed

Sixx:A.M. – Prayers For The Blessed

Ein neuer Anfang - Volume 2 Anfang des Jahres erschien Prayers For The Damned, der erste Teil der Prayers von Sixx:A.M. Ein halbes Jahr später erscheint jetzt "Prayers For The Blessed", der zweite Teil, den...
Franklin Zoo Red Skies

Franklin Zoo – Red Skies

Wenn der Presslufthammer leise brummt Wenig begeistert schleppt man sich morgens ins Büro, versucht irgendwie die stickige Hitze loszuwerden. Geqäult leiert der Ventilator, versucht tapfer die Ahnung eines erträglichen Klimas zu verbreiten. Ideale Bedingungen, um...
Stray Train - Just 'cause you got the monkey off your back doesn't mean that the circus has left town

Stray Train – Just ‚cause you got the monkey off your back doesn’t mean...

Wenn aus einer Jam-Session ein Album wird Den Preis für den längsten Titel eines Debütalbums haben Stray Train mit "Just 'cause you got the monkey off your back doesn't mean that the circus has left...
Attica Rage Warheads ltd

Attica Rage – Warheads Ltd.

Schottland ohne Sackpfeifen und Röcke An was denkst Du bei "Musik aus Schottland" zuerst? Genau so ging es mir auch, als ich das neue Album von Attica Rage - Warheads Ltd. in die Finger bekam....
Buffalo Summer Second Sun

Buffalo Summer – Second Sun

Kickstarter für den Tag Ein Tag wie aus dem Secondhand Laden. Nichts klappt so richtig, nur Gelorre und Gestresse und das dann auch noch frei von Spaß. Quasi ein gebrauchter Montag mit Verzögerung. So ein...
Sixx:A.M. Prayer for the Damned

Sixx:A.M. – Prayers for the Damned

Vol. 1 - Ein neuer Anfang Als Nikki Sixx 2006 Sixx:A.M. in Los Angeles (USA) gründete, um sein The Heroin Diaries: A Year in the Life of a Shattered Rock Star aufzunehmen, war...
2008-11-25 02:14 Weatherman90 2169×2165× (603928 bytes) BRIAN JOHNSON Live with AC/DC on November 23, 2008 in St. Paul, MN PHOTO BY MATT BECKER melodicrockconcerts@gmail.com

AC/DC und wie es weitergeht…

AC/DC in den News Der Ausfall von Frontmann Brian Johnson bei AC/DC Anfang März und der Abbruch der Rock-or-Bust-Tournee in Nordamerika erschütterte die (Hardrock-) Welt. Gerüchte flackerten schnell auf: Johnson sei taub, werde taub, könne...
Black Stone Cherry Kentucky

Black Stone Cherry – Kentucky

Southern Rock mit Anlauf Black Stone Cherry legt mit Kentucky ein Album hin, das sich gewaschen hat. Während das 2014 erschienene Magic Mountain für meinen Geschmack etwas zu sehr in die stilistische Ecke von Nickleback...
The New Black - A Monster's Life

The New Black – A Monster’s Life wollen es diesmal richtig machen

Anders als sonst The New Black aus Würzburg waren schon in Wacken und bei Rock am Ring, teilten sich die Bühne mit AC/DC, Volbeat, Black Label Society und Alter Bridge. Wenn "A Monster's Life", das...
Inglorious

Inglorious – Inglorious: Alter Schwede…

Da weitermachen, wo andere aufgehört haben Das Debütalbum Inglorious der englischen Band Inglorious umgab schon vor dem Start ein unangenehm dichter Hype. Die Musikindustrie pries den Song "Breakaway" als die geilste Sache seit geschnitten Brot...
Shakra High Noon

Shakra – High Noon: So gut wie der erste Kaffee des Tages

Aus dem Quark kommen Wenn ich morgens nicht in Schwung komme, dann hilft immer "was Rockiges". Shakra - High Noon passt da genau. Melodischer Hard-Rock, angenehm breit, angenehm temperiert, wie ein guter erster Kaffee am...
Bushfire im Cadillac

Bushfire im Cadillac – Support Hyne und High Fighter

Bushfire im Cadillac, unterstützt von Hyne und High Fighter Drei Bands aus Deutschland mit teilweise internationaler Besetzung traten an, Oldenburg ihre Musik nahe zu bringen. "Ordentlich was auf die Ohren" sollte es geben. Bushfire reiste...