21.10.17, 04:28 Uhr
Start Über Indie-Rock

Über: Indie-Rock

Indie-Rock

Der Begriff Indie-Rock (auch in der ausgeschriebenen Form Independent Rock oder schlicht Indie geläufig) bezeichnete ursprünglich Rockmusik im weitesten Sinne des Wortes, die ausschließlich von Independent-Labels vertrieben wurde. Inzwischen ist Indie-Rock eine Sammlung mehrerer Subgenres wie z. B. des Alternative Rock. Indie-Rock ist mittlerweile massentauglich geworden.

Während der Mainstream-Rock sich in den 1970er Jahren immer weiter entwickelte und sich in bombastischen Arrangements, sehr aufwendigen Produktionen und inszenierten Bühnenshows zu ergehen begann, wurden durch den Punk-Hype und durch die NWoBHM Bands gegründet, deren Ziel es wieder war, der jugendlichen Aggression Ausdruck zu verleihen. Aufgrund der Ablehnung des Kommerzes seitens der Punks sowie der mangelnden Kommerztauglichkeit des Heavy Metals wurde ein Großteil dieser Musik von Independent-Labels vertrieben. Deshalb wurde der Begriff Indie-Rock auch als Synonym für schwer zu vermarktende Musik gebraucht. Dennoch wurde weiterhin versucht, sie durch musikalische Kriterien zu kategorisieren.

Im Laufe der 1980er geriet die Rockmusik allgemein aus dem Blickfeld der Mainstream-Musik. Hip-Hop, Disco-Musik und die auf Gewinn ausgerichtete New Wave waren auf dem Vormarsch und kreative Rockkünstler kamen mittlerweile häufig aus Underground-Szenen. So entwickelten sich ohne Aussichten auf kommerziellen Erfolg diverse Subgenres vom Death Metal über Hardcore Punk bis hin zum Post-Punk.

Mit Beginn der 1990er hatte die subkulturell neu definierte Rockmusik eine solche Breitenwirkung erzielt, dass die Musikindustrie nun wieder verstärkt in diesem Bereich zu investieren begann. Eine direkte Folge davon war der Grunge-Boom rund um Nirvana. Im Zuge des Grunge-Hypes gerieten wieder Musikbands, die gitarrenlastigen, rifforientierten Rock spielten, in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Bands wie Nirvana und Rage Against the Machine nahmen wieder die klassischen Rockelemente des Heavy Metal, Punk und Bluesrock in ihre Musik auf. Musik, die zuvor von Independent Labels vermarktet wurde und nur eine Alternative (deswegen Alternative Rock) zur Mainstream-Musik war, konnte wieder kommerzielle Erfolge verbuchen.

Auffällig ist, dass der Begriff Indie-Rock sehr vielseitig ist und viele verschiedene Musikrichtungen zusammenfasst. Den Britpop, der vor allem in den 1990ern durch britische Bands wie Oasis, Blur u. a. populär wurde, sehen viele als Subgenre des Indie-Rocks. Neuere britische Bands wie z. B. Bloc Party, Franz Ferdinand oder Kaiser Chiefs erinnern stark an die Musik dieser Bands, so dass eine Unterscheidung zwischen Indie-Rock und Britpop kaum möglich ist.

Zurzeit ist der Begriff Indie-Rock sehr populär, da es ständig neue, oft sehr junge Bands gibt, deren Musik, auch wenn sie stilistisch oft sehr unterschiedlich ist, dem Begriff Indie-Rock zugeordnet wird. Neben England kommen die meisten derzeitigen bekannten Indie-Bands aus den USA und Schweden. Auch im deutschsprachigen Raum ist der Indie-Rock seit Anfang der 1990er Jahre durch eigene Bands vertreten. Als Pioniere in Deutschland gelten vor allem Bands der Hamburger Schule, die deutsche Texte mit Gitarrenmusik und einer typischen Attitüde verbinden, etwa Tocotronic, Blumfeld oder Die Sterne.

Artikel zum Thema Indie-Rock:

Motorpsycho The Tower Review

Motorpsycho – The Tower

Mainstream? Ich verstehe die Frage nicht! Beim Versuch, die Musik von Motorpsycho zu definieren, kann sich die Mehrheit wahrscheinlich auf folgendes einigen: 1989 in Trondheim / Norwegen gegründet, verbindet Psychedelic Rock mit verschiedenen Einflüssen aus...
Kakkmaddafakka KMF

Kakkmaddafakka – KMF

Das Leben dreht sich um Entdeckungen und Erfahrungen Eine Band, die mit jugendlichen 15 Jahren auf der Bühne steht, wird nicht als erstes mit Vernunft oder Feinsinn assoziiert. Seit Kakkmaddafakka aber 2004 auf die Bühne...
Balthazar

Balthazar und Fossa in der Kulturetage

Gestern war die belgische Band "Balthazar" mit Support durch die englische Band "Fossa" in der Oldenburger Kulturetage und Polyprisma war dabei. Wir lernten beide Bands und ihre Musik hautnah kennen. Balthazar und Fossa sind...
No More - Silence & Revolt

No More – Silence & Revolt: Der Underground lebt!

Suicide Commando ist nicht nur der Name einer belgischen Band, sondern auch Titel des Songs, von dem diese Band ihren Namen übernommen hat. Der Song stammt ursprünglich eben nicht von irgendeinem rampeligen Techno-DJ (wie...