24.10.17, 07:46 Uhr
Start Autoren Beiträge von Frank

Frank

948 BEITRÄGE 7 KOMMENTARE
Redakteur und Radiomoderator. Schreibt meistens über Musik, die ihm in die Finger gerät und redet dann im Radio mit Leuten darüber. Seine Lieblingsmusik: "Wenn's geil ist, ist's meins." Er braucht zum Leben: Kaffee. Sein Hobby: Menschen, Musik und Politik. Seine Nemesis: Design und Stylesheets. Seine Schwäche: Diskussionen und Geschichten. Sein Motto: "Musik und Steine. Manchmal auch mehr."
Wumpscut

:Wumpscut: gibt Ende des Projektes bekannt

Ende einer Ära Rudy Ratzinger aka :Wumpscut: hat dem Sideline-Magazin im Chat mitgeteilt, dass sein Projekt für immer beendet ist. Rudy: "Ich bin mit dem Musikmachen für (mehr oder weniger) nichts fertig. Ich muss nicht...
Lilly Among Clouds Aerial Perspective Review

Lilly Among Clouds – Aerial Perspective

Seltene Größe und Talent Hin und wieder begegnen mir Künstler mit ihren Alben, bei denen ich spontan total begeistert und gleichzeitig vollkommen unschlüssig bin. Lilly Among Clouds - Aerial Perspective ist ein solches Album. Die...
Eloy The Vision The Sword And The Pyre Review

Eloy – The Vision, The Sword and The Pyre Part 1

Eloy zeichnen den Lebensweg der Jean d'Arc nach Eloy verfolgte seit der Gründung 1969 in Hannover immer wieder mal musikalische Mamut-Themen. Das 77er Ocean beschäftigte sich ausgiebig mit Atlantis und den Sagen und Geschichten um...
DAF Das Ist DAF

DAF neues Album „Das Ist DAF“ und Video „Als wär’s das letzte Mal“

Pressetext: Was ihnen schon alles nachgesagt wurde. Wegbereiter des Techno sollen sie sein, EBM begründet haben, nicht zuletzt werden sie als Vorväter des Electropunks gehandelt. Doch mit kühlem Lächeln schweigen sie zu jeglichem Versuch...
OMD The Punishment Of Luxury Orchestral Manoeuvres In The Dark Review

Orchestral Manoeuvres In The Dark (OMD) – The Punishment Of Luxury

Ein Blick zurück, zur Seite und ein großer Schritt in die Zukunft Orchestral Manoeuvres In The Dark, kurz OMD, sind für viele in erster Linie mit Maid of Orleans (The Waltz Joan of Arc) vom...
QOSTA Queens Of The Stone Age Villains Review

Queens Of The Stone Age – Villains

Evolution eines Mythos Der Mythos der Queens Of The Stone Age lebt vor allem von zwei Dingen: Joshua Homme und einer schwer zu fassenden Erwartungshaltung. Mit den Erfahrungen aus der Zeit bei Kyuss und dem...
Paul Draper Spooky Action Review

Paul Draper – Spooky Action

Geisterhafte Fernwirkung über Jahre hinweg Als Paul Draper mit Mansun in den 1990ern erfolgreich war, hatte ich ihn nicht auf dem Schirm. Die Band ist voll an mir vorbei gegangen, was wohl auch daran lag,...
L'Anima Departures Review

L’Anima – Departures

Spanien trifft auf England und es wurde Prog Vor ganz vielen Jahren hatte ich ein musikalisches Intermezzo mit dem Album Cultura einer Band namens Breed77. Die Musik gefiel mir richtig gut, aber irgendwie verlor ich...
Dead Lord In Ignorance We Trust Review

Dead Lord – In Ignorance We Trust

Musik aus Schweden - immer wieder eine Überraschung Schweden hat eine enorm vitale und vielseitige Musikszene. Deshalb wundert es mich nicht, dass gerade von hier eine Band kommt, die einen nahezu kometenhaften Aufstieg hinlegt -...
Fantasma Goria Das Lied Vom Boing

Fantasma Goria – Das Lied Vom Boing

Pressetext: Diese unverkennbare Hommage an Marsimoto stellt den ersten Schritt auf dem Werdegang Fantasma’s zur Superheldin dar. Auf ihrer psychodelischen Suche nach Weisheit und dem sagenumwobenen Bonig trifft Fantasma im Wald auf dubiose Charaktere wie...
Lina Ego

Lina neues Studialbum „Ego“ ab 3.11.17

Pressetext: Lina forscht – direkt an den Synapsen zwischen Seele und Geist, an der Schnittstelle zwischen Neugier und dem grenzenlosen Lebenshunger einer erfrischenden, jungen Künstlerin. Sie hat ihr neues Album „EGO" getauft. „EGO", etwa...
Motörhead Under Cover Review

Motörhead – Under Cover

Aus den Archiven und doch neu und aktuell Als Lemmy Kilmister 2015 starb, war das gleichzeitig auch das Ende seiner legendären Band Motörhead. Zu dem Material, das bisher noch nicht veröffentlicht wurde, gehört auch ein...
The Sherlocks Live for the Moment Review

The Sherlocks – Live for the Moment

Es geht auch anders Der normale Weg einer Band geht in etwa so: Alleine rumklampfen, Kumpels finden, gemeinsam rumklampfen, Band gründen, weiterklampfen, besser werden, Songs schreiben, kleine Gigs, größere Gigs, erste Single, mehr Gigs, erstes...
Jürgen Maria Kaiser Burning Desire Review

Jürgen Maria Kaiser – Burning Desire

Ist das Kunst oder kann das weg? In den 1980er Jahren kam eine Form des minimalistischen Synthie-Pop auf, die zu speziell für New Wave, zu glatt für Punk, zu punkig für Avantgarde war. Diese Musik...
Ghostpoet Dark Days and Canapes Review

Ghostpoet – Dark Days and Canapes

Dunkle Zeiten erfordern deutliche Worte Ghostpoet, aka Obaro Ejimiwe, ist bekannt für TripHop-Lässigkeit und gehörte Entspannung. Angesichts der Dinge, die in der Welt aktuell passieren, sah sich Ghostpoet dazu gezwungen, Flagge zu zeigen. Sonst sind...
Gran Noir Electronic Eyes Review

Gran Noir – Electronic Eyes

Schwermut und Verzweiflung Manchmal muss Musik sich in Bedauern und Mitleid auflösen. Gran Noir - Electronic Eyes ist ein solches Album. Die Band aus Deutschland und der Schweiz wirft den verzweifelten Blick auf Vereinsamung, Kontrollverlust...
The Surfing Magazines Review Polyprisma

The Surfing Magazines – The Surfing Magazines

Wenn Engländer surfen gehen... Das Begleitschreiben kündigt The Surfing Magazines als neue Garage-Rock Gruppe an. Gut, davon gibt es jetzt nicht so wenige. Allerdings gehören zu dieser Band Charles Watson, David Tattersall, Dominic Brider und...
Benjamin Richter Memory Lane Review

Benjamin Richter – Memory Lane

Emotionen und Klavier Im Zusammenhang mit Caliban, Emil Bulls, Moonspell und so weiter ist Benjamin Richter durchaus bekannt. Allerdings als Produzent. Als Musiker kann man den Namen auch kennen, denn Benjamin Richter ist Live-Keyboarder bei...
The Hirsch Effekt Eskapist Review

The Hirsch Effekt – Eskapist

Komplex? Ich geb Dir gleich "Komplex"! Von einem hannoveraner Trio, das sich selbst als "Indie-Electro-Post-Punk-Metal-DIY-Band" bezeichnet und den eingängigen Namen The Hirsch Effekt trägt Mainstream zu erwarten, wäre tapfer. Mindestens. The Hirsch Effekt ist bekannt...
Eisbrecher Sturmfahrt Review

Eisbrecher – Sturmfahrt

Eine Seefahrt, die ist lustig... Eisbrecher, die Band um Alexander "Alexx" Wesselsky und Jochen "Noel Pix" Siebert, haben sich im Laufe ihrer sechs letzten Album nach und nach zu einer konstanten Größe in der deutschen...