A Pale Horse Named Death

A Pale Horse Named Death

A Pale Horse Named Death ist eine nordamerikanische Gothic Metal Band aus Brooklyn, New York. Die Band wurde gegründet von Sal Abruscato (Ehemaliger Schlagzeuger bei Type O Negative). Partner von Sal ist Matt Brown, Tontechniker und ehemaliger Gitarrist von Seventh Void. Sal bezeichnet die Zusammenarbeit der beiden als “einzigartig und makellos”, “Wir sind die mordende Version von Lennon und McCartney”. Für Lay My Soul To Waste holte sich Sal für 4 Tracks Keith Caputo von Life Of Agony und für drei Songs Bobby Hambel von Biohazard dazu. Bei Liveauftritten spielen normalerweise Sal, Matt und Bobby und werden unterstützt durch Johnny Kelly am Schlagzeug, der ebenfalls bei Seventh Void spielt und früher bei Type O Negative spielte.

Sal Abruscato sagte über Lay My Soul To Waste:
“Ich kann nicht in Worte fassen, wie stolz ich darauf bin, was wir erreicht haben. Unser zweites Album. Sich hinzusetzen, zurücklehnen und zu hören, was wir geschaffen haben, ist ein tolles Gefühl. Von unserer Performance zu Matt Browns Abmischung und am Ende alles abgesegnet von unserem Toningenieur und Master Ted Jensen klingt das Album viel größer als der Grand Canyon. Dieses Album übertrifft all unsere Erwartungen.”

Webseite von A Pale Horse Named Death: http://apalehorsenameddeath.com/

Artikel zur Band

Soror Dolorosa Apollo Review

Soror Dolorosa – Apollo

Das dritte Album Album der "schmerzhaften Schwestern" Soror Dolorosa spielen auf ihrem neuen Album einen heute von wenigen Bands gespielten Gothic Rock, der sich eher am Post-Punk, Death Rock und Cold Wave orientiert und deshalb...
1476 Wildwood Nightside

1476 – Wildwood / The Nightside

...denn brennen muss Salem! Wenn man als Band aus Salem, Massachusetts, stammt, dann sind die Themen beinahe vorprogrammiert, mit denen man sich musikalisch beschäftigt. Das Erbe des Namens "Salem" ist einfach zu dominant. Erinnert sein...
A Pale Horse Named Death - Lay My Soul T Waste - Cover

A Pale Horse Named Death – Lay My Soul To Waste

Type O Negative trifft Life Of Agony und machen mit Alice in Chains eine Party. Dunkler Metal mit eingesprenkelten Elementen aus Metalcore und Doom. Das Gemetzel nennt sich A Pale Horse Named Death. Der...

KEINE KOMMENTARE