Amplifier

Amplifier

Amplifier ist eine Alternative-Rock-Band aus Manchester, Großbritannien. Im Plattenladen von Neil Mahony fanden sich er selbst, Sel Balamir und Matt Brobin zusammen. Die drei Bandmitglieder hatten bereits Erfahrungen in diversen Bands gesammelt. Ihr erstes gemeinsames Konzert gaben sie im Mai 1999. Das Debütalbum „Amplifier“ erschien 2004. Das Debütalbum wurde von der Presse wohlwollend aufgenommen. Die Band wechselte später zu SPV. Das Debütalbum wurde 2005 als Doppel-CD wiederveröffentlicht.

Mit der 2005 veröffentlichten EP „The Astronaut Dismantles Hal“ zeigte die Band eine stilistische Weiterentwicklung . Die Band begann beispielsweise komplex produzierte elektrische Schlagzeugloops zu verwenden. 2006 erschien das Album „Insider“, auf dem die Songs kompakter waren und weniger ausuferten. Die Aufnahmen zum Live-Video Procedures wurden zum Auftakt der Deutschlandtournee im Oktober 2006 in Köln und München gedreht. 2012 kam Bassist Alex ‘Magnum’ Redhead zur Band dazu.

Amplifier verbindet eine Freundschaft mit der ebenfalls aus Manchester stammenden Band Oceansize, mit der sie eine größere Anzahl an Konzerten gemeinsam gespielt haben. Der ehemalige Oceansize-Gitarrist und Sänger Steve Durose ist seit 2011 festes Mitglied der Band. Der Gitarren- und Basssound der Band wird mit zahlreichen Effekten modifiziert. Der Gesang ist in einigen Songs verzerrt oder mit Effekten angereichert. Musikalisch beeinflusst wurde die Band von klassischem Rock bzw. Hard Rock bis hin zu Progressive Rock. Bands wie Led Zeppelin, The Who, Pink Floyd, Tool und Soundgarden können hier genannt werden. Die Musik wird charakterisiert durch den Einsatz von Effektpedalen (Sel Barlamir), komplexes Schlagzeugspiel (Matt Brobin), sowie ausgedehnte Heavy-Sektionen, atmosphärische Kompositionen und philosophische Texte.

Offizielle Webseite der Band

(Bild: Sam Ryley)

Artikel zur Band

Amplifier - Echo Street - Cover

Amplifier – Echo Street

Wie ein Werk wie Echo Street von Amplifier in Worte fassen? Diese Musik läuft nicht "mal eben so" nebenher. Die Musik ist schwer zu fassen, ihre Wirkung noch schwerer zu beschreiben. Echo Street ist...

KEINE KOMMENTARE