Atlas Genius

Atlas Genius

Atlas Genius ist eine Alternative Rock Band aus Adelaide, Australien. Gegründet wurde die Band 2009 von den Jeffery-Brüdern. Das Debüt-Album der Band erreichte #34 auf den US Billboard 200 Charts. 2013 erschienen die Singles „Trojans“ (2011) und „If So“ (2013) auf den Alternative Song Cahrts und erreichten dort #4 bzw. #8. Im selben Jahr ging die Band in den USA und Groß Britannien auf Tour. 2015 erschien ihr zweites Album „Inanimate Objects“.

Die Band bezog ihren Bandnamen auf einen Traum von Schlagzeuger Michael: „er hatte einen Traum und der Name kam zu ihm in einem Traum.“ In der Garage ihrer Eltern richteten sie sich ein Aufnahmestudio ein. Zu dieser Zeit kam der in England geborene Darren Norman Sell am Keyboard zur Band. Laut Sänger Keith wird die Musik der Band beeinflusst von Bands wie den Beatles, Death Cab for Cutie, Beck, The Police und Phoenix. Keith sagt über die eigene Musik: „so weit es um unsere Musik geht, mögen wir es, Platz zu haben, Abschnitte, in denen sie atmet … Es fällt uns schwer den Stil unserer Musik zu definieren, weil wir in unseren Songs drin stecken. Mir ist aber aufgefallen, dass eine Menge unserer Reviewer unsere Musik Indie/Pop nennen.“

Die Debütsingle „Trojans“ wurde 2011 veröffentlicht. Alle vier Bandmitglieder werden als Co-Songschreiber genannt. In den USA wurde die Single mit der Musik der Band Phoenix verglichen. Im September des Jahres landete die Single in der High Rotation einiger Sender. Eine akustische Version von „Trojans“ erschien auf MTV2 „120 Minutes“ und wurde von Kritikern gefeiert. Anfang 2013 erreichte „Trojans“ #4 auf den Alternative Song Charts, #17 in den Rock Charts und #15 in den Heatseeker Song Charts. In Großbritannien erreichte die Single #82 in den Alternative Airplay Charts.

Atlas Genius wurde von Warner Bros. Records unter Vertrag genommen und veröffentlichte 2012 ihre EP „Through the Glass“. Zu diesem Zeitpunkt hatte Steven die Band verlassen, die beschloss, als Trio weiterzumachen. Um die EP zu unterstützen, produzierten sie ein Musikvideo (Regie: Claire Marie Vogel), das auf Viemo als „Staff Pick“ gefeatured wurde. Ende 2012 ging die Band auf Tournee durch die USA und Kanada. Anfang 2013 erschien das Debütalbum „When It Was Now“. Musikalisch wurde es von Kritikern sehr positiv aufgenommen. Die zweite Single der Band „If So“ wurde in den Soundtrack von FIFA 13 aufgenommen.

Anfang 2015 beendete die Band die Aufnahmen zu ihrem zweiten Album „Inanimate Objects“, das durch die vorab ausgekoppelte Single „Molecules“ angekündigt wurde. Das Album erreichte #20 in den US Top Alternative Album Charts, #28 in den US Top Rock Albums und #150 in den US Billboard 200 Charts.

Webseite von Atlas Genius: http://atlasgenius.com/

(Bild: The Zender Agenda, CC2.0)

Artikel zur Band

Atlas Genius - Inanimate Objects

Atlas Genius – Inanimate Objects

Australien hat weit mehr zu bieten, als Bier, BBQ und schier endlose Weite. Down Under hat auch eine ganze Menge richtig guter Musiker zu bieten. Das hierzulande vielen eher unbekannte Duo Atlas Genius, obwohl...

Wieviele Sterne verdient dieser Artikel?

KEINE KOMMENTARE