25.05.17, 22:45 Uhr
Start Magazin Review

Review

Review - Das Herz von Polyprisma

Reviews oder Rezensionen sind ein Hauptbestandteil von Polyprisma. Ein Review oder eine Rezension ist ein subjektiver Eindruck, eine Meinung. Polyprisma rezensiert ausschließlich, was uns gefällt. Darum gibt es auf Polyprisma keine Verrisse zu lesen. Nicht etwa, weil Polyprisma unkritisch wäre, im Gegenteil. Wir haben einen sehr eigenen und auch sehr eigenwilligen Geschmack, aber wir wissen eben auch, dass sich über Geschmack nicht streiten lässt. Deshalb halten wir es für Zeitverschwendung, negative Texte über Dinge zu schreiben, die uns gar nicht gefallen, sondern beschäftigen uns lieber mit den Sachen, die wir mögen, die wir toll finden und schreiben Reviews und Rezensionen dazu. Kurz gesagt: Wenn es auf Polyprisma rezensiert wird, ist es mindestens "gut".

Der Begriff Review

Auch wenn sich der Begriff "Review" eingebürgert hat, eigentlich ist er nicht ganz richtig. "Review" ist die englische Form des deutschen Wortes "Rezension" (von lateinisch "recensio" für "Musterung") oder "Besprechung". In der Regel ist ein Review / eine Rezension / eine Besprechung eine in Druckerzeugnissen oder digitalen Medien oft schriftlich niedergelegte, zuweilen aber auch mündlich in Funk, Film oder Fernsehen veröffentlichte Form einer Kritik, die einen bestimmten Gegenstand eines abgegrenzten Themenfeldes behandelt. Im Allgemeinen werden darin Inhalte wissenschaftlicher Erkenntnisse oder kultureller Schöpfungen, wie beispielsweise Bücher, Filme, Bilder, Tonträger, sonstige Kunstwerke, Konzerte, Theateraufführungen sowie Computerspiele oder Software ihrer Entwicklung nach beschrieben, analysiert und bewertet. Auch strukturierte Kritiken über Gebrauchsgüter werden zu den Rezensionen gezählt. Bei Polyprisma sind dies weit überwiegend Reviews zu mit Musik verwandten Themen.

Teil des Feuilletons

Als Teil des Feuilletons erscheinen Rezensionen (oder eben "Reviews") zeitnah kurz vor oder nach der Veröffentlichung ihres Betrachtungsgegenstandes. Während jedoch zum Beispiel bei einer Filmkritik Vorabbesprechungen durchaus üblich sind, wollen Buchverlage für Literaturkritiken bzw. Buchbesprechungen meist einen Zeitpunkt für diese erst nach Bucherscheinung vorgeben. Bei Musik ist das sehr kompliziert. Manchen Labels und Musikern ist es egal, andere wiederum verbieten jegliche Äußerung bis zu einem bestimmten Datum. Wann wir etwas rezensieren, ist deshalb nicht nur von unserer Lust und Laune abhängig, sondern auch von Faktoren weit außerhalb unserer Kontrolle.

Enemy I – Dysphoria

Enemy I – Dysphoria

Nichts Böses ahnen... Da erwartest Du 'n bisschen friedlichen Metal, als Du das neue Album von Enemy I in den Player wirfst. Ist ja noch 'ne junge Band, was soll da schon groß kommen? Also...
Hathors Panem Et Circenses - Polyprisma

Hathors – Panem Et Circenses

Alpenrock in anders Aus der Schweiz erreicht mich immer wieder richtig gute Musik von Bands, von denen ich noch nie irgendetwas gehört habe. So geht es mir auch bei der Band Hathors. Die drei Jungs...
Shotgun Valium The Story Of Frank Tranquill - Polyprisma

Shotgun Valium – The Story Of Frank Tranquill

Ey Alter, haste mal 'ne Mark? Ein Leben, das von Höhepunkt zu Höhepunkt strahlt, in dem alles astrein glatt läuft. Reichtum, Wohlstand, Glück, Gesundheit. Kurz: ein sorgenfreies Leben. All das ist The Story of Frank...
Lionhearts - Polyprisma

Lionhearts – Lionhearts

Bilder eines Musikerlebens Frank Michael Spinath verarbeitet mit seinem Projekt Lionhearts und dem gleichnamigen Debütalbum nicht etwa eine Epoche, sondern mehr. Seit Jahren hat er sich durch seine Mitarbeit bei Seabound, Edge Of Dawn, Ghost...
Funker Vogt – Der letzte Tanz Cover

Funker Vogt – Der letzte Tanz als Auftakt

Zuerst der letzte Tanz Erst im Februar brachten Funker Vogt ihre Navigator Collector's Edition heraus – eine Neuauflage „in XXL“ des 2005 erschienen Albums Navigator heraus – aber die bereits im Dezember 2016 angekündigte neue...
Her Name Was Fire Road Antics - Polyprisma

Her Name Was Fire – Road Antics

Astreines Stoner-Debüt aus Lissabon Ich bekomme nicht oft Musik aus Portugal auf den Tisch. Das Debüt-Album Road Antics von Her Name Was Fire ist für mich alleine schon deshalb besonders. João Campos (Vocals, Gitarre) und...
Dorje ft. Long Road To Ruin Cadillac Oldenburg 19.05.2017 - Polyprisma

Dorje ft. Long Road To Ruin im Cadillac 2017

Rob Chapman und Dorje Dorje kennt vielleicht nicht jeder. Allerdings die Namen von Frontmann Rob Chapmann und Gitarrist Rabea Massaad sollte man schon kennen. Zumindest dann, wenn man behauptet, etwas mehr Ahnung von Musik zu...
Alphamay The Simulation Hypothesis

Alphamay – The Simulation Hypothesis

Rund. Das ist das, was ich empfinde, wenn ich den vierten Longplayer des elektronischen Duos von Alphamay aus Osnabrück höre. Also – nicht die CD, die ist natürlich „rund“, aber The Simulation Hypothesis ist in...
Bokassa Divide and Conquer - Polyprisma

Bokassa – Divide and Conquer

Nordisches Stoner Punk Rock ... Dings Bokassa aus Trondheim verbinden auf ihrem Debütalbum Divide and Conquer Spielarten des Rock, die ich so auch noch nicht kannte. Punk und Rock, okay. Kenne ich. Stoner und Punk?...
Ghost Twin Plastic Heart - Polyprisma

Ghost Twin – Plastic Heart

Debütantenduo aus Kanada zeigt mal eben wo der Hammer hängt Wenn man sich schon traut, mir mitten in der Nacht ein Album in die Hand zu drücken, dann doch bitte mit etwas mehr Info als...
Life Of Agony A Place Where There's No More Pain - Polyprisma

Life Of Agony – A Place Where There’s No More Pain

Höhepunkt der besten Momente Die Geschichte von Life Of Agony ist wechselhaft. Das Album Broken Valley erschien schon 2005. Ist das echt schon wieder so lange her? Dann wurde es still um die Band aus...
Erasure World Be Gone Polyprisma

Erasure – World Be Gone

Erasure ist aktueller denn je Erasure sind seit 1985 im Geschäft. Vince Clarke ist ein herausragender Spezialist für Synthesizer und Sequenzer. Als Gründungsmitglied bei Depeche Mode schrieb er deren erste Hits (New Life, Just Can't...
Fixions Genocity Polyprisma

Fixions – Genocity

Dystopia, Cyberpunk, Musik Von den vielen Arten mich zu triggern, ist die, das Stichwort "Cyberpunk" zu verwenden, wahrscheinlich die perfideste Methode. Mir wurde das Album Fixions - Genocity als Cyberpunk / Darkwave Projekt angepriesen. Was...
Dead By April Worlds Collide - Polyprisma

Dead By April – Worlds Collide

Klar, warum nicht Selbstverständlich kann man mir ein Metalcore Album in die Hand drücken, damit ich dazu einen Review verfasse. Man kann sich ja auch ein Loch ins Knie Bohren oder vom Hochhaus springen. Ob...
Shock Therapy - Theatre Of Shock Therapy

Shock Therapy – Theatre of Shock Therapy [Update]

A Theatre of Shock Therapy Selten hat eine Gruppe, vielleicht sogar ein einziges, Lied das, was sich so gern „die schwarze Szene“ nennt, so durcheinander gewirbelt wie damals der Track „Hate is just a 4-letter...
Royal Tusk Suns Fury Cadillac Oldenburg 12-05-2017 Polyprisma

Royal Tusk ft. Suns Fury im Cadillac 2017

Konzert im Cadillac Oldenburg Am Freitag luden die Kanadier Royal Tusk, unterstützt von der Oldenburger Band Sun's Fury ins Cadillac. Wir hörten den Ruf und wir folgten. Das Quintett Royal Tusk ist mit dem aktuellen...
Samarah Sci-Fi Sextape - Polyprisma

Samarah – Sci-Fi Sextape

Geiles Geschenk! Es passiert hin und wieder, dass wir über Umwege von Bands und Releases erfahren. Von Samarah erfuhren wir über den Freund eines Freundes. Von dessen Kumpel wiederum erfuhren wir kurz darauf, dass Samarah...
X Marks The Pedwalk Secrets - Polyprisma

X Marks The Pedwalk – Secrets

Electro Underground aus deutschen Landen Zwei Jahre nach The Rain House veröffentlicht X Marks The Pedwalk mit Secrets eine mysteriös und angenehm aufgeräumt klingende Reise durch die Geheimnisse und die sie umgebende Gefühlswelt. Geheimnisse hat...
Funker Vogt Navigator - Polyprisma

Funker Vogt – Navigator Collector’s Edition

Re-Release, XXL-Extended Schon 2005 veröffentlichte Funker Vogt das Album Navigator. Sehr bald nach seiner Veröffentlichung war das bis jetzt nicht wieder neu aufgelegte Album ausverkauft. Das Drängen der Fans hat Wunder gewirkt: Funker Vogt legt...
Les Anges De La Nuit - Darekness Looms - Polyprisma

Les Anges De La Nuit – Darkness Looms

Franko-Amerikanischer Dark-Wave Das Duo Les Anges De La Nuit stammt ursprünglich aus Florida. Allerdings leben Richard Abdeni und Anthony Stuart inzwischen in Frankreich. Das 2003 gegründete Duo bringt mit Darkness Looms das vierte Album heraus....