Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schmidbauer & Kälberer – Wo bleibt die Musik? – Die Abschiedstournee!

14. März 2016 um 20:00 - 23:55

Schmidbauer & Kälberer

Nach über 100 Konzerten und dem legendären Grande-Finale gemeinsam mit Pippo Pollina vor 10.000 begeisterten Besuchern in der Arena di Verona gehen Schmidbauer & Kälberer nun letztmalig auf Tour – mit ihrem beeindruckenden Projekt: Wo bleibt die Musik?

Exakt diese Frage stellte sich der beseelte Liedermacher wie musikengagierte TV-Moderator Werner Schmidbauer, als er wieder zurück in seiner stillen und beschaulichen bayrischen Heimat anlangte – nachdem er zuvor Istanbul besuchte und überwältigt war vom dortigen musikalischen Leben auf lebendigen Straßen und Plätzen. Herausgekommen ist ein persönliches wie universelles, entspanntes wie spannendes Album. Es verbindet groovy wie gefühlvoll das musikalisch wie textlich Beste aus süddeutschem Singersongwriting á la Konstantin Wecker mit internationaler Worldmusic á la Paul Simon. Hier der feine Gitarrist, melancholische Sänger und charmante Erzähler Schmidbauer – dort der begnadete-virtuose Multi-Instrumentalist und Arrangeur Martin Kälberer, der live für sein Hang-Spiel gefeiert wird. Zudem kann man es dem sicheren Songwriter Schmidbauer nicht hoch genug anrechnen, dass er neben fein gespiegelten Lied-Erinnerungen an seine Familie und sein Istanbul auch bedrückendend aktuell in einem großartigen Song wie ›Die ganz große Kunst‹ über Flüchtlingsströme aus dem Weltsüden in den Norden berichtet oder im auf Swaheli verfassten Song ›Mandela‹ einem großen Mann die Ehre erweist. Schmidbauer und Kälberer: Die beiden sind ein tiefgründiges und extrovertiertes Duo. Man muss sich zwingen, es positiv zu sehen: Wir freuen uns sehr, sie ein weiteres wie leider auch letztes Mal in der Kulturetage erleben zu dürfen!

›„… Und i bleib einfach steh …‹
… das sangen Martin und ich schon 2003 und sprachen damit vielen unserer Hörer aus der Seele. Es ist die Aufforderung an sich selbst, ab und zu innezuhalten und zu überdenken, woher man kommt und wohin man geht, denn jede erfolgreiche berufliche Tätigkeit hat ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten und birgt die Gefahr, sich einfach von Strom der Ereignisse weiter tragen zu lassen.

Deshalb haben wir uns entschlossen, die Zusammenarbeit als Duo ›Schmidbauer & Kälberer‹ zum Sommer 2016 erst mal zu beenden und uns eine längere Pause zu gönnen.

Vor 22 Jahren standen wir das erste Mal gemeinsam auf der Bühne. Ob in kleinen Clubs, Konzertsälen, großen Hallen oder Open-Airs …wir haben jedes Konzert genossen und alles gegeben, ständig versucht uns weiterzuentwickeln und haben uns als Duo immer wieder neu erfunden. Unsere Zuhörerschaft ist mit uns mitgewachsen, uns treu geblieben und ist unsere Wege mitgegangen. In all den Jahren haben wir uns kein einziges Mal ernsthaft gestritten und könnten menschlich und musikalisch wahrscheinlich ewig so weitermachen…

Aber nach 11 gemeinsam produzierten Alben und weit über 1500 Konzerten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien ist es an der Zeit, einmal eine Zäsur zu setzen und sich neu zu definieren.
Vor dieser Kreativpause nach dem Motto ›Aufhören wenn’s am schönsten ist!‹ werden wir noch bis Juli 2016 intensiv und voller Energie mit unserem aktuellen Programm unterwegs durch Deutschland und Österreich sein.

Wo bleibt die Musik? ist unser elftes, bisher persönlichstes und spielfreudigstes Album, mit dem wir momentan mit großer Freude und vor vollen Häusern auf großer Tour sind…

Als Höhepunkt und Abschluss unseres gemeinsamen Projektes wird es im Juli 2016 ein großes Konzert mit vielen musikalischen Überraschungen in unserer Heimat, in Bad Aibling / Rosenheim geben, auf das sich alle Freunde der Musik von Schmidbauer & Kälberer schon jetzt freuen dürfen.

Und weil wir Musiker mit Leib und Seele sind, werden wir danach aber sicher nicht in musikalische Altersteilzeit gehen, sondern uns – jeder auf seine Weise – mit Zeit und Muße neuen Herausforderungen stellen und neue musikalische Projekte in Angriff nehmen … denn: Aufgebn werd am Schluss! Und letztlich geht es … oiwei weida!“ (Werner Schmidbauer)

Kritiken:

›Keine ehrfürchtige Schwelle trennt hier Künstler und Konzertbesucher, nach Standing Ovations und Zugaben kehrt fast so etwas wie Wehmut ein über den bevorstehenden Abschied von zwei Menschen, die ihre Kunst professionell zu handhaben wissen.‹ (Mainpost 14.3.14)

›Mamma mia, was für ein Konzert: 26 Grad um Mitternacht, knapp 10 000 Fans in der Arena di Verona, La-Ola-Wellen ohne Ende und auf der Bühne drei Musiker, die selbst nicht fassen können, was da an diesem historisch einmaligen Ort gerade passiert ist: Werner Schmidbauer (51), Pippo Pollina (50) und Martin Kälberer (46) begeistern beim 100. und letzten Konzert ihrer Süden-Tour und verwandeln die italienische Stadt in einen bayerischen Pilgerort. Grande Finale in Verona!‹ (TZ München 14.08.13)

Details

Beginn:
Beginn:
14. März 2016 20:00
Ende:
14. März 2016 23:55
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
Unbek.

Veranstaltungsort

Kulturetage
Bahnhofstraße 11
26122 Oldenburg, Germany
+ Google Karte
Webseite:
http://www.kulturetage.de
Alle Angaben ohne Gewähr!
Suche “In der Nähe” schließt einen 50km-Radius mit ein