Adele, Bono, Coldplay, Oasis als Bowie-Tribute-Supergroup

Organisatoren der BRIT-Awards planen dickes Ding

Das Gerücht hält sich hartnäckig: Angeblich planen die Organisatoren der diesjährigen BRIT-Awards am 24.02.2016 einen Tibute-Act zu Ehren des kürzlich verstorbenen David Bowie. Der Sun und Gigwise zufolge soll für diesen Zweck bei der Preisverleihung eine Supergroup zusammengestellt werden, die aus den wohl größten Acts der britischen Musikszene bestehen könnte: Damon Albarn (Blur, Gorillaz), Bono (U2), Noel Gallagher (Oasis), Coldplay und Adele.

Einst lehnte David Bowie ab, einen Song für Coldplay einzusingen: „It’s not a very good song, is it?“ war seine wenig begeisterte Reaktion auf den vorgeschlagenen Song. Der Kariere von Coldplay tat das keinen Abbruch und trotz der Ablehnung hielt die Band große Stücke auf Bowie: „Er war schon sehr anspruchsvoll, wollte seinen Namen nicht für etwas hergeben, hinter dem er nicht stehen konnte. Das rechne ich ihm hoch an.“ sagte Will Champion seinerzeit.

Eine offizielle Bestätigung des Tribute-Acts steht noch aus, aber es wäre schon sehr verwunderlich, wenn der prestigeträchtigste Event der britischen Musikbranche das Ableben Bowies unkommentiert ließe. Für die angedeutete Zusammenstellung der Tribute-Band spricht, dass Sir Elton John, Madonna und Glen Hansard bereits eigene Bowie-Tributes gemacht haben. Andere Acts, wie Sam Smith und Ed Sheeran sind vielleicht noch etwas zu jung.

Webseite BRIT-Awards: http://www.brits.co.uk/

Wieviele Sterne verdient dieser Artikel?

KEINE KOMMENTARE