Coachella Valley Music and Arts Festival 2016: Zwei große Reunions angekündigt

Reunions ahead

Das Coachella Valley Music and Arts Festival kenne ich nicht. Ich war zwar schon in Kalifornien, aber nicht im Coachella Valley nahe Indio. Seit 1999 findet dort das Festival jedes Jahr wieder statt. 2016 wird das Festival an zwei Wochenenden im April stattfinden (15.-17. und 22.-24. April) In der Vergangenheit traten auf diesem Festival zum Beispiel bereits Tool, Pearl Jam, Beck, The Chemical Brothers, Morrissey, Rage Against the Machine, Pixies, Radiohead, Kraftwerk und The Cure auf.

Ein Festival, auf dem richtig viele und richtig große Stars auftreten. Warum bringe ich dieses Festival zur Sprache? Nun ja, abgesehen davon, dass ich da ganz gerne mal hin will, zeichnen sich für 2016 zwei spannende Reunions ab. Beide sollen auf dem Coachella Valley Music and Arts Festival mehr oder weniger „final“ gemacht werden.

Reunion Nr. 1: LCD Soundsystem

Die erste Reuinion soll die von LCD Soundsystem sein. Obwohl im Dezember DFA Records Manager Kris Peterson entsprechende Gerüchte barsch zurückwies:

„Hey ihr Idioten, LCD Soundsystem wird sich nicht wieder vereinigen. Sie sind gestorben, zusammen mit eurem guten Aussehen und kulturellen Relevanz!“
(Kris Peterson, via Twitter)

Die Gerüchte kamen auf, weil die Band überraschend zu Weihnachten ihren ersten Song seit fünf Jahren veröffentlichte: „Christmas Will Break Your Heart„, aber bekannt wurde die Band bei vielen durch den Song Losing My Edge und das für Nike komponierte Stück „45:33“

LCD Soundsystem hat etliche international erfolgreiche Alben und Singles veröffentlicht, löste sich aber 2011 nach einem Abschiedskonzert im Madison Square Garden auf.

Reunion Nr. 2: Guns N‘ Roses

Die zweite Reunion, mit der auf dem Coachella Valley Music and Arts Festival zu rechnen ist, sind Guns N‘ Roses. Schon länger brodelte es in der Gerüchteküche, dass sich Axl und Slash wieder vertragen hätten. Es ist zwar noch unklar ob auch Steven Adler, Izzy Stradlin und Duff McKagan oder Matt Sorum und Dizzy Reed mitmachen werden. Aber zumindest zwischen Axl und Slash herrscht Einigkeit über das Thema. Angeblich verhandelt die Band zurzeit über eine Nordamerika Tour und soll pro Konzert 3 Millionen US$ Gage verlangt haben. Ticketpreise von bis zu 275 US$ pro Konzert während der Reunion Tour sollen im Gespräch sein.

Zwar hat sich Guns N‘ Roses nie offiziell aufgelöst, auch wenn zwischen einzelnen Alben oft etliche Jahre ohne jedes Lebenszeichen lagen. Die Band zerfiel in den 1990ern Stück für Stück. Eine der Ursachen sollen die fortdauernden Probleme zwischen Axl und Slash gewesen sein. Diese Probleme mündeten schließlich in einen offenen „Wortkrieg“ zwischen den beiden. Auf dessen Höhepunkt nannte Axl Slash „a cancer“, ein Krebsgeschwür.

Das letzte gemeinsame öffentliche Konzert von Axl und Slash war im Juli 1993 am Ende der Skins N‘ Bones Tour. Seit dem hat Axl immer wieder Mitglieder in der Band ausgetauscht, die er unter dem Namen Guns N‘ Roses versuchte am Leben zu halten. 2008 erschien mit „Chinese Democracy“ das bis jetzt letzte Album von Guns N‘ Roses. Es ist kein großes Geheimnis, dass nicht nur für mich dieses Album nicht zu den Meisterwerken der Band zählte, auch wenn es Ende 2008 kurzfristig die Charts eroberte.

Webseite des Coachella Valley Music and Arts Festivals: https://www.coachella.com/

Webseite LCD Soundsystem: http://lcdsoundsystem.com/

Webseite Guns N‘ Roses: http://www.gunsnroses.com/

KEINE KOMMENTARE