The Crüxshadows im Cadillac

The Crüxshadows im CadillacEin Abend voller Überraschungen. Sogar, dass the Crüxshadows nach Oldenburg kommen, war ja schon eine. Dass die Band – also alle Bandmitglieder, jeder einzeln – absolut nett, freundlich, zuvorkommend, höflich waren, war auch eine. Ein Sänger vom Format Rogues, der einfach mal von der Bühne hüpft und (singend, klar) durch die Menge wandert – überraschend schön. Überhaupt – das Oldenburger Publikum, das zur Abwechslung mal seine Begeisterung nicht durch vereinzeltes Kopfnicken ausdrückte, sondern mittanzte, mitsang, mitging – Überraschend. Dass das Cadilliac fast bis auf den letzten Platz gefüllt war, sich an die 200 Leute da drängten – toll! Die Lichtshow, die ich so nicht in einem Club dieser Größe erwartet habe – ich war hin und weg (und ja, „geflashed“).

The Crüxshadows (das „x“ wird übrigens nicht mitgesprochen, also eher „Krushadows“ – noch eine Überraschung) waren den gesamten Auftritt hindurch ständig in Bewegung, am Wirbeln, am Tanzen und Plätze tauschen – die haben da oben on stage richtig gerockt. Und nicht nur da: Rogue ist mehrfach durchs Publikum getanzt – und da hat man dann auch gehört, dass es wirklich live war – oder von der Bühne verschwunden und dann (nach einem Spurt, offenbar) durch den Haupteingang zur Halle wieder erschienen. Und auch der Rest der Band war beständig unterwegs und war mehrmals in jedem Bereich der Bühne zu sehen – von Jessica an den Percussions natürlich abgesehen.

Jessica LackeyGespielt haben die Crüxshadows eine Mischung ihrer Stücke präsentiert – Klassiker wie Marilyn inklusive. Im Verlauf des Konzerts holten die Crüxshadows dann auch Monica Jeffries für ein Lied mit auf die Bühne – und da bin ich dann auch direkt wieder beim Thema „Überraschungen“.

Ich muss ja zugeben, dass mir Monica Jeffries so gar nichts sagte zu Konzertbeginn. „Ja, ist halt irgendjemand“. Und dann flashten Monica und ihr Keyboarder Dom mich ziemlich. Dunkler Synth-Pop kombiniert mit viel, viel Stimme – mit sowas hatte ich ehrlich nicht gerechnet. Und es war eindeutig ein würdiger Auftakt für einen tollen Konzert-Abend!

Monica Jeffries im Cadillac

The Crüxshadows - Quicksilver

Monica Jeffries - In Circles

Bilder

KEINE KOMMENTARE