Ben Frost – The Centre Cannot Hold. Neues Album. Video. Tourdaten.

Pressetext: The Centre Cannot Hold wurde innerhalb von zehn Tagen von Steve Albini in Chicago aufgenommen. Es ist Musik, die nicht im abstrakten Raum existiert, sondern an einem konkreten Ort; sie ist Dokument und Ausfluss eines konkreten Ereignisses an einem spezifischen Ort – und ihres Schöpfers darin. Musik, die sich der Kontrolle entzieht, sich unruhig, oft gewaltsam gegen ihren Urheber wendet.

Gemeinsam mit Albini entwickelte Frost einen Ansatz totaler Unmittelbarkeit – er selbst übernahm die Rolle des Live Performers – Sounddesign als tätige Praxis – während die Kontrolle über den Aufnahmeprozess im Studio wiederum allein bei Albini lag; eine Variation des Theseus Paradoxons: Ist ein Schiff, dessen Einzelteile komplett ausgetauscht wurden immer noch das selbe Schiff?

The Centre Cannot Hold ist keine buchstabengetreue Auseinandersetzung mit dem herrschenden politischen Klima, dennoch ist es Musik einer Zeit globaler Verwerfungen, auf die sich bereits der Albumtitel, der W.B. Yeats „The Second Coming“ entlehnt ist, bezieht: „Things fall apart; the centre cannot hold / Mere anarchy is loosed upon the world / The blood-dimmed tide is loosed, and everywhere/ The ceremony of innocence is drowned…“

Viele Stücke kanalisieren dieses Gefühl: „All That You Love Will Be Eviscerated“, „Trauma Theory“, „Entropy In Blue“ sind solche Tracks; “Eurydice’s Heel” verfolgt die klassische Sage, nach der ein einziges Ereignis eine ganze Reihe unaufhaltsamer Unglücksfällen nach sich zieht, “Iona” zieht uns tief hinab ins Mittelmeer. Als eine Übung in Limitierung und chromatischer Sättigung unternimmt das Album den Versuch, das Spektrum glühenden Ultramarins in Töne zu übersetzen. Flüssige Musik, wenn man so will, an deren Ende man sich fühlt, als sei man einem gefrorenen Meer entkommen.

Ben Frost – The Centre Cannot Hold erscheint am 29.09.2017 bei [PIAS] / Mute

BEN FROST EUROPA TOUR 2017

25.09. Essen, Maschinenhaus / Zeche Carl
29.09. BE-Brussels, Bozar
04.10. FR-Paris, Biennale Nemo Paris @ Le Trianon
05.10. UK-London, Electric Brixton
06.10. Berlin, Funkhaus
08.10. ES-Madrid, La Riviera
13.10. PL-Krakau, Unsound
18.10. NL-Amsterdam, Muziekgebouw
21.10. CZ-Prag, Lunchmeat Festival
28.11. UK-Manchester, Victoria Warehouse / Transformer 2
03.11. IT-Turin, Club2Club
11.11. NL-Utrecht, Le Guess Who Festival
wird fortgesetzt

THE CENTRE CANNOT HOLD TRACKLISTING

01 Threshold Of Faith
02 A Sharp Blow In Passing
03 Trauma Theory
04 A Single Hellfire Missile Costs $100,000
05 Eurydice’s Heel
06 Meg Ryan Eyez
07 Ionia
08 Healthcare
09 All That You Love Will Be Eviscerated
10 Entropy In Blue

Das Video zum Eröffnungsstück Threshold Of Faith ist eine Zusammenarbeit von Ben Frost mit dem konzeptionell arbeitenden Dokumentarfotografen Richard Mosse und dem Kameramann Trevor Tweeten:

Ben Frost – Threshold Of Faith (Official Video)

KEINE KOMMENTARE