CRY EXCESS veröffentlicht erstes Video

Pressetext: Den 24. März 2017 sollten sich Fans von den Metalcore-Senkrechtstartern CRY EXCESS ganz plakativ im Kalender markieren: an diesem Tag erscheint nämlich die neue Klang-Fräse „Vision“, und die hat es absolut in sich! Ab sofort ist ein erstes Video online, welches spektakulär auf dem Ätna gedreht wurde!
Die Band, die bereits mit Legenden wir Korn, Papa Roach oder Walls Of Jericho die Bühne geteilt hat, übertrifft sich mit ihrem neuen Werk „Vision“ dabei exponentiell selbst und drängelt sich im umkämpften Metalcore-Genre ganz nach vorn. Die Vorliebe der Turiner für die Extreme wird auch am Drehort für das Musikvideo zum Song „Survival“ deutlich – hierfür hat sich die Band auf dem Vulkan „Etna“ versammelt, um den Feel des Songs auf dem berüchtigten Vulkan gleich am eigenen Leib zu spüren und filmisch festzuhalten. Nach ihrer Russland-Tour im Februar hat das Quartett zum neuen Release eine Europa-Tour im Juni geplant.

Eine Party der Gegensätze: Metalcore und Electro-Sounds, luftige Intros und dichte Riffs. Bösartige Breakdowns und liebliche Hooklines. Dazu growlt Sänger Jaxon Vex in Holzhammer-Manier und säuselt Drummer Brian Nox liebliche Harmonien. Cry Excess mischen eine Assemblage feinster Metal-Zutaten und befinden sich damit genau am Puls der Zeit.

Die Musik erzählt von der rauen Wirklichkeit. Gespielt von jungen Männern, denen das Leben viele Illusionen geraubt hat. Doch immer wieder wagen sie zu hoffen: Dann durchbrechen zuversichtliche Harmonien das verzweifelte Geballere, entsteht jene Ambivalenz, die so typisch für Cry Excess ist. Am 24. März 2017 erscheint das dritte Album, Vision, bei Bleeding Nose Records.

“Auf Vision erzählen wir Geschichten. Unsere eigenen Geschichten. Geschichten von Verzicht. Von Verrat. Von Verlust. Geschichten mitten aus dem Leben.” Seit Gründung der Band 2009 haben Frontmann Jaxon Vex und seine vier Jungs genug Hässliches erlebt. Sie, die Cry Excess als ihre Familie und das Zentrum ihrer Welt betrachten, mussten innerhalb von zwei Jahren drei Bassisten ersetzen, verloren damit drei Freunde. Haben auf falsche Versprechen von Promotern und Labels vertraut. Haben im Versuch, die Band voranzubringen, immer wieder Geld verloren.“

Cry Excess verarbeiten ihre Erfahrungen, kotzen all ihre Enttäuschung heraus. Dann rechnen sie ab mit Idioten (Immortal), berichten im Song Detroit über eine lange geplante US-Tour, die in letzter Minute ausfiel. In Lost and Alone erinnern sie daran, dass du zwar geschlagen sein kannst, aber noch lange nicht verloren haben musst. Denn eigentlich, findet Jaxon, käme es nur auf eines an: „Bleib dir treu und verlier nie deine Willensstärke!“ Daher singt Drummer und Clean-Sänger Brian Nox dann auch: „Hold your head high, never stop doing so“ (Halte deinen Kopf hoch, hör niemals damit auf). Mit Zeilen wie diesen erreichen Cry Excess die Seele ihre Zuhörer.

Das kommt an: Das Turiner Quintett hat sich in den letzten Jahren eine große Fangemeinde erspielt – mehr als 10 000 Likes bei Facebook zeugen davon.

Label: www.bleedingnoserecords.com

 

KEINE KOMMENTARE