Haudegen: Gib mir mein Problem zurück

Pressetext: Die kreative Pause ist zu Ende: Haudegen sind zurück! Die erste Single aus dem kommenden Album “Lichtblick” heißt “Gib mir mein Problem zurück” und erlebt gerade seine Video-Premiere im Haudegen YouTube Kanal!

In “Gib mir mein Problem zurück” beziehen Haudegen deutlich Position. Ob Edathy, Sarrazin, Hoeneß, Flughafen Berlin oder Waffenexporte – der sozialkritische Text nimmt direkten Bezug zu aktuellen Gesellschaftsdebatten. Die Idee zum Song entstand übrigens nach einem Gespräch mit einer Dame “im guten Alter” aus der Haudegen-Familie, die aus ihrem Leben erzählte und im Laufe des Gesprächs den Satz fallen ließ: “Und wenn das die Lösung ist? Ganz ehrlich: Dann hätte ich mein Problem gern zurück.” Insbesondere in der aktuellen Zeit, wo wir uns mit Problemen wie einem drohenden Grexit oder der grausamen Flüchtlingsproblematik konfrontiert sehen, ist es Hagen Stoll und Sven Gillert ein Begehr Position zu beziehen und den Finger in die Wunde zu legen.

Es zeigt sich immer wieder, Haudegen sind nicht “einfach nur” eine Band. Sie positionieren sich, beziehen Stellung, äußern ihre Meinung, auch wenn’s weh tut. So traten sie erst kürzlich beim Anti-Pegida-Konzert in Dresden auf, und Hagen Stoll veröffentlichte einen Anti-Pegida-Song auf YouTube; schon 2012 hatte Ex-Bundesinnenminister Friedrich den Songtext von “Flügel & Schwert” zum Motto für den Kampf gegen Rechts erhoben.

Sie setzten sich auch für Berliner Obdachlose ein, unterstützten verhaltensauffällige und sozial benachteiligte Jugendliche bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz – kurz: Haudegen sind musikalisch wie menschlich ein echter “Lichtblick” in der deutschen Musiklandschaft.

Haudegen – Lichtblick erscheint am 25. September, “Gib mir mein Problem zurück” ist schon jetzt als Download zu haben.

KEINE KOMMENTARE