„RUN RUN RUN“: Neue Single von Frida Gold

Pressetext: Frontfrau Alina kommentiert: „Run Run Run ist für mich meine Botschaft an alle Frauen. Kurz bevor ich ins Studio ging und diesen Song schrieb, las ich einen Artikel über Pop-Diven unserer Zeit, in dem diese für feministische Parolen und knappe Bühnenoutfits verurteilt wurden – geschrieben von einer Frau. Mir wurde klar, wie sehr ich daran glaube, dass Frauen die Solidarität anderer Frauen brauchen. In Zeiten, in denen uns in unserer Gesellschaft der Begriff ‚Emanzipation‘ manchmal längst überholt erscheint und wir uns als Frauen mittlerweile jede Rolle abverlangen wollen, brauchen wir das Verständnis und den Support untereinander, um die wundervollen weiblichen Seiten zelebrieren zu können und die oft unbändige Kraft von Frauen untereinander wertzuschätzen. Für den Song und seine Wirkung auf alle, die ihn hören, wünsche ich mir Ermutigung für all das, was im eigenen Leben gerade wichtig ist. We gonna try til we fly – we gonna run run run.“

„FRIDA GOLD“ folgt auf das #1-Album „Liebe ist meine Religion“ (2013). Alina Süggeler und Andi Weizel zeigen hier noch mal mehr, wie sehr ihre Freundschaft und kreative Symbiose Spirit ihrer Musik ist. Komponiert und produziert in Berlin und LA, klingt dieses Album nach Aufbruch; nach Aufbruch zu sich selbst. „You can watch me going down, wer was will, der muss sich trauen“ – getreu dem eigenen Statement, wagen sie den Schritt und machen Frida Gold zu ihrem Leben. Komme, was will. Dazu pflegen sie Familienmitglieder ins Team ein und erobern ein Haus in Berlin. Mit einer Wohnung in der Beletage fängt es an. Inzwischen sind es drei pulsierende Stockwerke voller Musik, Kreativität und geschäftigen Teammitgliedern – im Studio und an den Filmschneideplätzen.

FRIDA GOLD „Run Run Run“ Lyric Video:

FRIDA GOLD Album Teaser:

KEINE KOMMENTARE