Smokey Bastard – Back To The Drawing Room

Pressetext: Mit den erfolgreichen Vorgängern „Propping Up The Floor“ (2010) und „Tales From The Wasteland“ (2012) konnte das britische Sextett bei Fans wie Kritikern gleichermaßen punkten und auch deutsche Medien gestanden der Band Erstligaqualitäten im Folkpunk-Genre zu. Neben Schlagzeug, Bass und Gitarre mit Banjo, Mandoline und Akkordeon besetzt, musste die Band über die Jahre zwar einige Lineup-Wechsel verarbeiten, setzt jedoch den Weg des Vorgängeralbums entschlossen fort: In Sachen Songwriting und Rhythmik noch etwas raffinierter als zuvor, präsentieren sie jetzt zehn neue Songs, die voller Spielfreude, Raffinesse und überschäumender Energie frischen Wind ins berechenbare Folkpunk-Genre blasen.

Dabei verschmelzen die rasanten Pickings und Riffs der akustischen Saiteninstrumente mit einem US-Punk- und Hardcore-geschulten Fundament aus Schlagzeug, Bass und E-Gitarre, während das markante Organ von Leadsänger und Bassist MIKE durch kräftige Background-Chöre unterstützt werden. Nicht immer nur schnurgerade, sondern an den richtigen Stellen mit Breaks und Wendungen versehen, verbreiten Songs wie „Baba Yaga“, „South Australia“, „Can Of Worms“ oder „Archipelago“ ein romantisches und raues Flair. „Back To The Drawing Room“ kann das Genre nicht neu erfinden, schließt aber an die Klasse von „Platzhirschen“ wie FLOGGING MOLLY oder REAL McKENZIES mühelos an.

Diskografie:
Tales From The Wasteland (2012, Bomber Music)
Propping Up The Floor (2010)

Line Up:
Chris (Mandoline, Gitarre, Backgroundgesang)
Mike (Lead Vocals, Bass)
Matt – Gitarre, Banjo)
Aled (Banjo, Mandoline, Gitarre, Backgroundgesang)
Tyron (Schlagzeug)
JP (Akkordeon)

Smokey Bastard – Back to the Drawing Room erscheint am 04.12.2015 bei Bomber Music

Webseite von Smokey Bastard auf Facebook

1 KOMMENTAR

Comments are closed.