20 Wahre Jahre – In Extremo feiern Geburtstag!

OK, da kam ’ne Presseankündigung. Oh, In Extremo bringen was neues raus. Oh-ho, special Collector’s-Boxes zum 20-jährigen Geburtstag der Band. Hm. Collector’s Boxes? Das sieht auf den ersten Blick mal wieder nach so’ner abgenüdelten Best-Of aus, schön aufgemacht, aber kennt man ja alles, hat das meiste zu Hause… Oh, okay. Ankündigung zum Geburtstags-Fest oder genauer -Festival ist auch da… naja, dacht ich mir, schreibste mal schnell was Nettes zum Best-Of und gut ist.

Ich hatte ja sowas von keiner blassen Ahnung. Wirklich nicht.

Alben & Boxes

Ich hätte es wirklich besser wissen sollen. Zunächst mal: die vermeintliche „Best-Of“ – ist keine. Wenn sie schon von „wahren Jahren“ reden, dann meinen es In Extremo auch ernst. Die Jubiläums-Vinyl-Collection umfasst alle Studio-Alben der Band zwischen und einschliesslich „Weckt die Toten“ (1998) bis „Kunstraub“ (2013) – Acht (8!) 180-Gramm-Scheiben des „schwarzen Goldes“, wie es die Vorankündigung so blumig ausführt. Auch wenn die Scheiben gar nicht so Schwarz sein sollen, sondern farbig. Und bei der CD-Collector’s-Box legen sie noch einen drauf: Alle zehn Studio-Alben von „Die Goldene“ (1997) bis „Kunstraub“. Reicht noch nicht? Die Live-CD „Die Verrückten sind in der Stadt“ (1998) ist auch dabei. Und bisher unveröffentlichtes Material aus der 2010-er „Tranquilo“-Akustik-Tour. Und eine Sammlung von Raritäten und „B-Seiten“. Und wem ich immer noch nicht genug wie ein Marktschreier klinge: Ein Buch von 60 Seiten ist auch dabei.

In Extremo haben in ihrer 20-jährigen Bandgeschichte eine ziemliche Wandlung mitgemacht. Wer ein Lied wie Ai vis lo lop von 1998 vergleicht mit neueren Songs, wie etwa „Viva La Vida“ (2011) oder „Gaukler“ (2013), wird den Wechsel von einer rein mittelalterlich inspirierten Band hin zu den Ikonen des Gothic- bzw. Mittelalter-Rocks deutlich, wird auch die beständige Weiterentwicklung der sieben Musiker um Frontman Micha „Das Letzte Einhorn“ Rhein durch die Jahre deutlich.

Besonders fällt das bei der zweiten Zusatz-CD auf, also CD 3 des Sets, auf dem Mitschnitte eines Live-Konzerts der Akustik-Tour „Tranquilo“ präsentiert werden. Und man deutlich merkt, dass nicht nur das letzte Einhorn glänzt, sondern Die Lutter, Dr. Pymonte, Flex Der Biegsame, Van Lange, Yellow Pfeiffer und auch Adrian Otto (der vertretungsweise die Drums übernommen hatte) keinesfalls nur Bühnen-Deko sind, sondern den Flair, die Dynamik von In Extremo  eben genauso mit bilden wie die markante Stimme vom Einhorn.

Trotzdem hat sich die CD 12, genannt „Rarities-CD inkl. B-Seiten“, einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen erklungen. Vor allem, weil viele Versionen bekannter Stücke dabei sind, die ich so noch nicht kannte (JA! Ich gebe es zu! Ich habe gar nicht jede Single von InEx! Schande über mich!) und dazu einige Songs, die mir bislang entgangen sind.  Und neben dem nagelneuen Geburtstagslied, dass sich die Band quasi selbst geschenkt hat und passend (siehe unten) „Loreley“ heisst finde ich da ein Stück, in dem TV- und Radio-Moderator, Musiker und Professor für „Geschichte der Popularmusik“ Götz Alsmann am Klavier Das Letzte Einhorn durch den Song „Spielmann“ begleitet. Die Aufnahme ist vermutlich von 2006 – und ganz ehrlich, das Stück ist ein Hammer!

 20 Wahre Jahre – In Extremo feiern live Geburtstag

Ich hatte es ja schon angedeutet, InEx werden ihren 20. Geburtstag nicht mit einem Fest begehen – sondern gleich mit einem Festival. Eisbrecher, Schandmaul, Eluveitie, Dritte Wahl, Korpiklaani, Russkaja, Wrestling Bash, Mantra, Orphaned Land, Omnia, Fiddler’s Green, Die Krupps, C.O.R. – wenn InEx ruft, wird das offenbar gehört! Stattfinden wird diese riesige Geburtstagsfeier am 4. und 5. September 2015 auf der Loreley Freilichtbühne in St. Goarshausen – passend zum oben erwähnten Geburtstagslied.

InEx hat sich extra für diesen Event auch eine ganz eigene Webseite gebaut – die heisst natürlich http://www.wahre-jahre.de – wie auch sonst? Da erfährt man näheres zum Lineup, zu den Bühnen, und natürlich auch zu den Tickets.

Zusammenfassend muss ich feststellen: Der Name trügt nicht. 20 Wahre Jahre – In Extremo halten offenbar auch weiter ihr Wort!

Homepage der Band: http://www.inextremo.de/
Facebook-Seite der Band: In Extremo Homepage des Jubiläumsfestivals: http://www.wahre-jahre.de

Die Jubiläumsboxen In Extremo – 20 Wahre Jahre (Ltd. CD Collection 1995-2015) und In Extremo – 20 Wahre Jahre (Ltd. Vinyl Collection 1998-2013) werden am 4.09.2015 bei Vertigo Berlin (Universal Music) erscheinen.

KEINE KOMMENTARE