3Teeth – Shutdown.exe

Stur das eigene Ding durchziehen

Obwohl ich Industrial mag, muss ich zugeben, dass diese Musikrichtung erstaunlich stur ist. Veränderungen und äußeren Einflüsse widersteht das Genre mit einer verblüffenden Hartnäckigkeit. Seit grob dreißig Jahren sind die Elemente nahezu unverändert, bis hin zu den Samples und elementaren Strukturen. In dieses Genre will die amerikanische Band 3Teeth einbrechen, die jetzt mit Shutdown.exe ihr zweites Studioalbum veröffentlicht.

Gerade von außen wird dem Industrial immer wieder vorgeworfen, dass deren Musiker heute noch dasselbe Instrumentarium wie damals verwenden und sich weigern auch nur einen Deut davon abzuweichen. Tatsächlich gibt es innerhalb des Genres auch sehr innovative Kräfte, aber auch sie bewegen sich innerhalb nahezu unverrückbarer Grenzen. Gerade deshalb bleibt Industrial letztendlich im Innern musikalisch erzkonservativ und verschlossen, wofür aber Fans gerade diese Musik innig und voller Hingabe lieben.

Shutdown.exe – Innovation durch Rekombination

Nicht zuletzt ist es Bands wie Nine Inch Nails, Faderhead, Combichrist und vielen anderen zu verdanken, dass Industrial auch nach seinem ersten Höhenflug nicht ausgestorben ist. 3Teeth gehört zur Riege der jungen Bands, die sich in der letzten Zeit diesem Genre verschrieben haben. Sie wollen die Flagge der langsam in die Jahre kommenden alten Heroen aufnehmen und die Musik nicht einfach nur weiterhin mit Leben füllen, sondern Grenzen finden und austesten.

Selbstredend bedienen sich 3Teeth des Werkzeugkastens, den auch schon ihre Vorgänger ausgiebig verwendet haben. Aber sie kombinieren viele nicht einfach nur Elemente neu. Vielmehr entfernt die Band den im Laufe der Jahre hinzugekommenen Ballast und reduziert das Einzelne auf den Ursprung. Dieses Ursprüngliche setzt 3Teeth neu zusammen, getragen von eigenen Ideen. Das so Entstehende ist im besten Sinne auf die Wurzeln, auf den fundamentalen Kern der Musik konzentriert und wirkt gerade deshalb frisch und ist brandaktuell.

In Shutdown.exe findet sich nahezu jedes Element wieder, das die Musik der Großen der Szene erfolgreich machte. Diese Elemente verwenden 3Teeth aber dermaßen großartig und individuell, dass der Musik nirgends auch nur Ansatzweise der Hauch eines Plagiats oder Covers anhängt. 3Teeth schafft das Kunststück, die Ideen von damals aufzugreifen. Die Band befreit sie von später künstlich darüber gestülpten Konzepten und schafft daraus etwas Eigenes.

3Teeth – Shutdown.exe: Genauso, nur ganz anders

Das Besondere an Shutdown.exe und mithin auch an 3Teeth ist, dass weder die Instrumente noch die Strukturen neu erfunden wurden. Die sind gut bekannt. Die Besonderheit an diesem Album ist für mich, dass die Band zum Beispiel das Animalische von Nitzer Ebb herausarbeitet und als Instrument verwendet. Das gilt auch für das Eindringliche von Faderhead, das Düstere von Nine Inch Nails und viele andere Elemente vieler anderer Größen. Was dieses Album so herausragend macht, ist die Reduktion auf den Kern, die Konzentration auf das Elementare. Das Bloßstellen dieser elementaren Gestaltungsfaktoren ermöglicht der Band erfrischend rücksichtslos durchzufegen.

Die Band ist auf ihre Art genauso “stur” wie alle anderen der Szene. Trotzdem werden Puristen genug Anlass finden, über die Verwendung von Techno und Gitarrenrock zu streiten oder das Weglassen anderer Aspekte zu kritisieren. Aber es sind gerade diese Grenzgänge, die aufzeigen, was in dieser Band und ihrer Musik steckt. Es sind gerade diese Songs, die sich entlang der Grenzen des Genres bewegen, in denen sich die Kreativität der Band und deren echtes Verständnis für die Musik zeigen.

Shutdown.exe ist ein herrliches Album. Es ist auf der einen Seite hinreißend Retro, aber es ist gleichzeitig eben auch super modern und innovativ. Dabei bleibt die Band immer sorgsam darauf bedacht, die Grenzen nicht zu sehr zu verletzen, kehrt immer wieder auf sicheren Boden zurück. Der Sound ist astrein und transportiert sowohl das Dunkle, wie es auch das Treibende, das Wütende, das Verzweifelte und am Ende auch die Angst transportiert. Das musikalische Niveau dieses Albums ist verdammt hoch und deshalb eine unbedingte Empfehlung.

3Teeth – Shutdown.exe erscheint am 19.05.2017 bei Omf Records / Membran

Offizielle Webseite von 3Teeth

Bandseite bei Facebook

3TEETH – Atrophy [OFFICIAL VIDEO]

KEINE KOMMENTARE