Atlas Genius – Inanimate Objects

Australien hat weit mehr zu bieten, als Bier, BBQ und schier endlose Weite. Down Under hat auch eine ganze Menge richtig guter Musiker zu bieten. Das hierzulande vielen eher unbekannte Duo Atlas Genius, obwohl einige den Song “Trojans” aus der Fernsehserie “Grey’s Anatomy” kennen werden. Jetzt liefert die Band ihr zweiten Album “Inanimate Objects”, das fortsetzt, wo “When It Was Now” aufhört.

Dynamischer, intelligenter Rock ist das Markenzeichen des zweiten Albums von Atlas Genius. Das Album ist sehr ambitioniert und die Musik spielt mit leicht und lässig auf, ohne in die Belanglosigkeit abzudriften. Es ist alltagstaugliche Musik, die ihren Schwerpunkt nicht auf die Rockparty legt, sondern eher auf entspanntes, geselliges Beisammensein. Die Songs sind “catchy”, sie sind “gefällig”, aber sie sind nicht nervig. Dieses Kunststück schafft die Band, indem sie ihre Musik stets anspruchsvoll und abwechslungsreich halten.

Manche Tracks von Atlas Genius – Inanimate Objects haben durchaus Partyqualität (“Balladino”), andere eignen sich eher für verregnete Nachmittage (“Friends With Enemies”). Die Spannbreite des Albums ist weit gefächert, allerdings ist das Album dadurch nicht immer ganz einfach an einem Stück zu verkraften, insbesondere deshalb, weil das Album zum Ende hin einen eher melancholischen Touch bekommt.

Inanimate Objects vereint eine Menge Einflüsse anderer Bands: Imagine Dragons, Silversun Pickups und D’Angelo sind maßgebliche Größen, die sich in der Musik von Atlas Genius wiederspiegeln. Inanimate Objects hat einen manchmal etwas melancholischen Unterton, der gerade in der zweiten Hälfte des Albums deutlicher zutage tritt. Das zweite Album ist solide und gut. Es ist zwar kein Meilenstein, aber es zeigt, dass die Band sich mit sich selbst und ihrer Musik auseinandersetzt.

Atlas Genius – Inanimate Objects ist ein Album, das gefällt, das Spaß macht. Obwohl es musikalisch für manche vielleicht etwas nah bei anderen Bands und etwas zu wenig speziell ist, ist daran in diesem Fall nichts auszusetzen, denn das Album ist rundherum gut und das ist mehr, als man über viele andere “zweite Alben” anderer Bands sagen kann.

Atlas Genius – Inanimate Objects ist erschienen am 28.08.2015 bei Warner Bros. Records

Webseite der Band: http://atlasgenius.com/

KEINE KOMMENTARE