Dolomite Minor – Girl Of Gold

Die Fusion aus Indie-Rock und Blues-Rock, die Dolomite Minor auszeichnet, ist mächtig wuchtig. Treibende Musik, mit dichter Atmosphäre. Sumpfig, irgendwie, und doch gleichzeitig mit der Energie eines Orkans, oder wenigstens einer Herde Büffel. Schwer vorstellbar, dass dieser Alarm von nur zwei Leuten fabriziert wird, aber die BAnd besteht tatsächlich nur aus Joe Grimshaw (Gitarre, Gesang) und Max Palmier (Schlagzeug). Die Soundwelt, die die beiden Briten gestalten, hat etwas von Grunge, von Desert, altem Rock und auch Blues.

Die Band zählt Led Zeppelin, Queens of the Stone Age und Nirvana zu ihren Einflüssen und das Resultat lässt daran wenig Zweifel. Girl Of Gold erinnert mich irgendwie an Soundgarden, aber ich kann den Finger nicht drauflegen, warum. Auf jeden Fall Wolfmother, find ich. Dolomite Minor bleibt speziell genug, um nicht im Grunge verloren zu gehen. Die Musik hat etwas Eigenes, Eigentümliches. Auch das tolle Producing / Mastering der Scheibe hilft sehr dabei, sie aus der Masse des gerade wiedererwachenden des Washingtoner Grunge abzuheben. Die EP jedenfalls ist ziemlich geil. Vier richtig gute Songs, von denen mindestens drei arschgeil sind.

Dolomite Minor – Girl of Gold erscheint am 31.07.2015 bei Ignition Records.

Dolomite Minor – Talk Like An Aztec

KEINE KOMMENTARE