Dritte Wahl – 10

30 Jahre Punk-Attitüde

Dritte Wahl aus Rostock scheint in Sachen Popularität den Toten Hosen und den Ärzte folgen zu wollen. Ihr letztes Album Geblitzdingst schaffte es immerhin auf Platz 23 der deutschen Album Charts. Für Punkmusik ist das in Deutschland mehr als nur respektabel. Das neue Album 10 – der Name verrät es: das zehnte Album der Band – hat entsprechend viel Chartpotenzial, obwohl die Musik noch immer ein gutes Quantum Punk-Attitüde, das Rotzig-Schnodderige des Genres in sich trägt. Dennoch ist die Musik für eine Punkband deutlich massentauglich.

Seit zu Geblitzdingst mit Holger H. ein Keyboarder zu Dritte Wahl hinzugestoßen ist, wird der Abstand zur „typischen“ Punkmusik deutlicher. Allerdings sieht sich die Band auch weniger im ernsten, politischen Spektrum dieser Musik zu Hause:

„So richtig Punk mit Iro und so waren wir ja nie. Aber die Attitüde passte uns halt immer sehr gut. Und da fühlen wir uns auch immer noch zuhause.“
(Gunnar Schröder, Dritte Wahl)

Andererseits decken Punk-Rock-Bands aus Deutschland schon seit langer Zeit ein relativ breites musikalisches Spektrum ab. Am Mainstream-Ende sind besonders Die Ärzte und Die Toten Hosen angesiedelt, am gegenüberliegenden ernsteren, politischen Ende der Skala Bands wie z. B. Slime. Dritte Wahl gehört eindeutig eher zu ersterem und deutlich weniger zu letzterem. Trotzdem spricht die Band auf 10 auch aktuelle politische und soziale Themen an („Was willst Du tun“) und beschäftigt sich auch mit Verschwörungstheorien und deren Folgen („Wenn Ihr wüsstet“).

Dritte Wahl – 10

Die Band vermeidet den erhobenen Zeigefinger und versucht solche Probleme stattdessen mit Augenzwinkern und Humor zu vermitteln. Die eigene Sichtweise steht im Vordergrund, weniger der Anspruch der moralisch Allwissenheit. Damit geht die Band zwar das Risiko ein, dass die kritischen Fragen im zum Teil deutlich auf Mainstream gebürsteten Sound untergehen, aber dafür gelingt Dritte Wahl eine ordentliche Balance zwischen Kneipen-Sound und Chart-Pathos.

Dritte Wahl – 10 ist schwer eindeutig einzusortieren. Einerseits ist es nicht mehr Punk genug, um wirklich „punk“ zu sein. Andererseits ist es aber dann doch wieder zu sehr „punk“. Spaßpunk umschreibt das Album wohl am treffendsten. Die Musik macht Spaß. Die Refrains laden zum Mitsingen ein, mehrstimmige Chöre schaffen ein treffendes Gemeinschaftsgefühl. Manchmal lehnt sich die Musik mehr in Richtung Metal, dann wieder ist der Sound beinahe Pop-Rock-glatt.

Mehr und weniger

Sicher hätte etwas weniger Produktion und etwas mehr roher, dreckiger Sound der punkigen Herkunft der Band verschuldeten Erwartungshaltung entsprochen. Aber Dritte Wahl sind seit inzwischen gut 30 Jahren im Geschäft. Die Band weiß mit Sicherheit, was sie da tut. Wenn sie so mehr Zuhörer erreichen, dann war die Entscheidung mit Sicherheit richtig. Gleichzeitig klingt 10 aber auch ehrlicher, weniger gezwungen. Die Band hat deutlich Spaß an ihrer Musik und spielt mit lässiger Leichtigkeit und spürbarer Freiheit.

10 ist deshalb ein gelungenes Album. Es holt die Musik der Band aus der Nische und macht sie zugänglicher. Dritte Wahl vermeiden erfolgreich den belanglosen Einheitsbrei, indem sie kritisch bleiben und die punkige Attitüde beibehalten. Wer allerdings ein Album im Stile der Sex Pistols oder Black Flag oder Itchy Poopzkid erwartet, wird wahrscheinlich nicht so glücklich sein. Wer hingegen punkigen Sound mit Spaß an der Sache sucht, ist hier genau richtig.

Dritte Wahl – 10 erscheint am 01.09.2017 bei Dritte Wahl / Indigo

Offizielle Website der Band

Bandseite auf Facebook

Dritte Wahl Tour 2017

09.09. – Feldschlößchen – Rock im Herbst
13.10. – (A) Wien – Arena
14.10. – München – Backstage
20.10. – Jena – F-Haus
21.10. – Düsseldorf – Zakk
03.11. – Berlin – Astra
04.11. – Berlin – Astra
17.11. – Hannover – Musikzentrum
18.11. – Wiesbaden – Schlachthof (+ Slime)
24.11. – Cham – L.A.
25.11. – Stuttgart – Universum
08.12. – Nürnberg – Hirsch
09.12. – (CH) Olten – Schützi
16.12. – Dresden – Alter Schlachthof (+ Slime)
27.12. – Hamburg – Große Freiheit
28.12. – Magdeburg – Factory
29.12. – Erfurt – Stadtgarten
30.12. – Oberhausen – Turbinenhalle (Punk im Pott)

DRITTE WAHL – SCOTTY – (Offizielles Video)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT