Filter – The Sun Comes Out Tonight

In Sachen „solider Hardrock“ steht bei mir Filter ganz hoch im Kurs. Die Band aus Cleveland, Ohio, hat sich bei mir Mitte der 90er mit dem Song „Hey Man, Nice Shot“ einen Ehrenplatz erarbeitet, den sie mit ihrem neuen Studioalbum The Sun Comes Out Tonight verteidigen und ausbauen will. Druckvoll geht die Band zur Sache, energetisch. Sehr solide und ohne große Experimente. Filter bleibt sich selbst treu, und manchmal habe ich den Eindruck, die Band schreibt bei sich selbst ab.

Ein wenig klingt What Do You Say schon wie Hey Man, Nice Shot. Auch in anderen Songs erahne ich Anleihen, Elemente aus älteren Stücken. Egal ob das so ist oder nur mein Eindruck: Die Scheibe ist astrein geworden. Für jede Lebenslage ist die richtige Musik auf diesem Album dabei: Power und Arschtritt für die Party bei den Nachbarn (die wollen ja auch mal wieder gute Musik hören), aber auch radiotaugliche Hintergrundmusik, die problemlos beim Besuch der Schwiegereltern laufen kann, ohne Gefahr zu laufen, enterbt zu werden.

Filter hat sich mit The Sun Comes Out Tonight erfolgreich zurückgemeldet. Die Band hat sich erfolgreich ihre Magie, ihr eigenes Flair erhalten und doch positiv weiterentwickelt. Der Rock der Band ist einfühlsam, gefühlvoll, glaubwürdig. Speziell First You Break It schreit geradezu danach, ein Dauerbrenner im Radio zu werden. Mir gefallen besonders zwei der kraftvolleren Stücke: This Finger’s For You und Self Inflicted. Nicht weil sie die besten Stücke des Albums sind, sondern weil sie einfach gerade großartig zu meiner Stimmung passen.

Filter sind auch am Soundtrack des Mitte Mai in Deutschland anlaufenden Films „Der Große Gatsby“ beteiligt. Ihr Song

Filter – The Sun Comes Out Tonight ist erschienen am 31.05.2013 bei Wind Up / Universal

Webseite der Band: http://www.officialfilter.com/

KEINE KOMMENTARE