Funker Vogt – Navigator Collector’s Edition

Re-Release, XXL-Extended

Schon 2005 veröffentlichte Funker Vogt das Album Navigator. Sehr bald nach seiner Veröffentlichung war das bis jetzt nicht wieder neu aufgelegte Album ausverkauft. Das Drängen der Fans hat Wunder gewirkt: Funker Vogt legt Navigator neu auf und nicht nur das. Die Collector’s Edition ist erweitert um eine Bonus Disc. Darauf liefert Funker Vogt die ebenfalls nicht mehr erhältlichen, weil limitierten, EPs Fallen Hero und Killing Ground mit. Ein Freudenfast für die Fans der Electro-Schwarzen Musik des Funkers. Als Sahnehäubchen oben drauf: Ein Mitschnitt des Konzerts von 2008 in Montreal in voller Länge plus Making Of von Fallen Hero. Wenn das mal nichts ist.

Blick zurück

Als Funker Vogt das Album Navigator veröffentlichten, war Sänger der Band bei etlichen Songs noch Jens Kästel (u.a. Killing Fields, Fallen Hero, Navigator). Kaum ein Szenegänger, der damals nicht zu mindestens einem der Songs die Tanzfläche gestürmt hat. Das ist allerdings inzwischen zwölf Jahre her. Bei Funker Vogt hat sich seit dem einiges getan, wenn auch leider nicht an der Release-Front.

Thomas Kroll ging, Frank Schweigert und Björn Böttcher kamen zur Band und verließen sie 2012 wieder. Ende 2013 ging Jens Kästel. Dann kam Sacha Korn und es gab erhebliche Unruhe. Deshalb trennte sich die Band schließlich wieder von ihm. Ende 2016 gab die Band bekannt, dass Chris L. von Agonoize ab sofort Sänger der Band ist. Zwischenzeitlich gründete Gerrit Thomas zusammen mit Jens Kästel das Projekt Fusspils11. Die Frage um die Zukunft von Funker Vogt wird dadurch auch nicht gerade beantwortet. Dazu kommt, dass Gerrit daneben auch noch mit Fictional und Gecko Sector aktiv ist.

Mitte 2014 veröffentlichte Funker Vogt die Collector’s Edition Survivor. Darauf sind vier seit mehreren Jahren nicht mehr erhältliche Alben und Maxi-CDs. Dazu noch acht schwer zu findende und auch unveröffentlichte Songs. Die Collector’s Edition Navigator könnte deshalb sozusagen eine Fortsetzung sein, um den Fans das Material von Funker Vogt zugänglich zu machen.

Navigator

Es sind zwölf Jahre vergangen, seit das Album Navigator erschien. Für die Navigator Collector’s Edition sind die Aufnahmen überarbeitet worden. Der Sound entspricht dem Stand der Aufnahmetechnik von heute und teilweise sind Songs auch komplett neu abgemischt. Diese Überarbeitung klingt gut und wertet das Album auf.

Die Reise zurück ins Jahr 2005 geschieht in angemessener Klangatmosphäre und ist deshalb noch überzeugender. Wer Funker Vogt bisher nicht kannte, der hat mit der Navigator Collector’s Edition einen wunderbaren Start. Navigator ist damals wie heute einfach nur gut. Es ist für mich bis heute eines der besten Alben der Band. House Of Sorrows von diesem Album ist für mich bis heute Highlight dieses Albums. Auf Navigator kombinierte die Band erfolgreich Härte und Melodik im typischen Stil von Funker Vogt. Sie entwickelte hier den Kern der Musik von Funker Vogt ihn zum Höhepunkt.

Funker Vogt – Navigator Collector’s Edition ist erschienen am 10.02.2017 bei Repo Records / Alive
Funker Vogt Bandseite bei Facebook

Funker Vogt – Fallen Hero

KEINE KOMMENTARE