I.C.O.N – The Blacklist – Heavy F’ing Metal

Ich habe diese Band kennengelernt, als sie zusammen mit Operation: Mindcrime in Wilhelmshaven waren. Dort stellten sie ihr im Juni erschienes Album vor: I.C.O.N – The Blacklist. Ich wusste also, dass mich kein Kuschelrock erwartete, als ich die CD jetzt in den Player schob, sondern Heavy Metal.

Und ja, genau das spielt das Quartett um Frontmann und Sänger Mark Sagar. Heavy Metal, wie aus den 80ern importiert und aufgepeppt mit frischen Einklängen, ohne sich dem Diktat neuerer Untergruppierungen zu beugen. Mit Zuneigung zu ihrer Musik, mit Lust am Spiel, mit Pfeffer im Arsch: Heavy Metal. Ich habe oben das Wort „Kuschelrock“ verwendet – dagegen ist I.C.O.N – The Blacklist wie Sex, wie er sein muss: Wild, verschwitzt, schmutzig, mit zerknüllten Laken und vor allem: Laut. Und – auch wie guter Sex – zu jeder Tageszeit zu genießen.

I.C.O.N – The Blacklist

Dies ist der zweite Longplayer der Engländer nach New Born Lie im Jahr 2009. Ich weiß nicht, was die Band in diesen sechs Jahren so alles gemacht hat – viele Liveauftritte, offensichtlich – aber ihrer Musik hat die Veröffentlichungspause nicht geschadet. Fast 45 Minuten handfester, grundsolider Metal verteilt auf 11 Tracks, bei denen mir der alte Spruch in den Sinn kommt: „Toll – ich kann mit dem Lautstärkeregler meiner Anlage das Klopfen der Nachbarn steuern!“

Musikalisch ist drin, was man von Metal erwarten kann: Soli, schöner klarer Gesang, keine „Growls“, wenig „Shouts“ und immer wieder Schub und Kraft. I.C.O.N begeistert nicht nur Live – auch aus der Konserve sind sie ein Hammer (und da unterscheiden sie sich dann doch von gutem Sex…) Sänger Mark Sagar, Bassist Reece Bevan, Scott Knowles an der Gitarre und Drummer Larry Paterson haben eindeutig Inspiration von Bands wie „Black Sabbath, Motörhead, even Metallica“ (so Reece) gewonnen, vielleicht auch ein wenig Iron Maiden, aber ohne zu kopieren – sie schaffen eine Synergie aus alten Ideen und neuer Kraft und heraus kommt – Heavy Metal. Hell, yeah!

I.C.O.N – The Blacklist ist am 23.06.2015 bei Metalbox erschienen.

Webseite der Band: iconukonline.com
Facebook: facebook.com/iconukonline

english version - Englische VersionEnglish Version

KEINE KOMMENTARE