Intent:Outtake – Neustart in Postapokalyptisch

Manchmal… ja, manchmal gehen Geheimtipps weite Wege. So ist es geschehen bei der Band Intent:Outtake. Mit ihrem Erstlingswerk „Wake Up Call“ Anfang des Jahres beeindruckten sie schon Frank sehr, und er trug diesen „Virus“ jetzt weiter. Genau, an mich natürlich.

Und so sitz ich hier, acht Monate später, und lausche der neuen EP des Duos. Und das erste Wort, das mir in den Sinn kommt, ist „tanzbar.“ Das zweite, was mir auffällt: Intent:Outtake – Neustart ist noch mal deutlich düsterer, noch post-apokalyptischer als noch auf dem Debut-Album Wake Up Call. Das vor allem gestärkt durch die mahnenden Lyrics des Songs „Neustart“.

Wo wir grade bei Songs sind: Intent:Outtake – Neustart ist eine EP, also eine Single. Darauf sind 4 verschiedene Lieder enthalten, dazu vier Remixe und eine extra Live-Version von „Seek and Destroy“ (nein, keine Ähnlichkeit mit dem Metallica-Song). Leider macht das die EP ein wenig eintönig, wenn man sie „am Stück“ durch hört – auch wenn ich die Remixes von „Neustart“ wirklich gelungen finde, sind 24 Minuten „Neustart“ von 42 Minuten Laufzeit doch ein klein wenig heavy zum am Stück hören.

Aber auch wenn Intent:Outtake – Neustart nicht unbedingt zum Einlegen-Laufenlassen taugt, sind die einzelnen Stücke und auch die Remixe gut zu hören, eine echte Bereicherung. Grade das etwas langsamere Stück „Durch meine Augen“ hat es mir angetan – wobei auch die Mechanical Moth-Version von „Neustart“ einen engen zweiten Platz belegt…. Also, für Leute, die sich ihre Tracklist selbst zusammenstellen – perfekt. Andreas Engleitner und Bastian Polak haben da was hörenswertes abgeliefert – auf die nächste volle CD darf man gespannt sein.

Trackliste

  1. Neustart (Single Version)
  2. Durch meine Augen
  3. Seek And Destroy (Extended Version)
  4. Neustart (Vintage Version)
  5. Neustart (Mechanical Moth Remix)
  6. Neustart (reADJUST Remix)
  7. Neustart (Arise-X Remix)
  8. Seek and Destroy (Live)
  9. God’s Architect (Live)

Intent:Outtake – Neustart wurde am 11.09.2015 bei Sonic-X / Altone Distribution veröffentlicht.

Webseite von Intent:Outtake: http://intentouttake.de/
Facebook-Seite von Intent:Outtake: https://www.facebook.com/INTENTOUTTAKE

 

KEINE KOMMENTARE