Alligator Rodeo, Boner und Gran Duca bei MTS am 21.05.2016

Familientreffen mit Bums und Schallplatten

Konzerte finden in Sälen statt. Oder in Hallen. Manchmal auch in Stadien oder – auf der anderen Seite der Skala – in Clubs oder Bars. Manchmal auch in Kneipen. Aber in einem Plattenladen? Gibt es sowas überhaupt noch? Plattenläden? Das geht doch gar nicht… Oder vielleicht doch?

Den Gegenbeweis tritt MTS Oldenburg an. Der Plattenladen mitten in der City von Oldenburg wurde gestern Abend zur Bühne für gleich drei Bands: Alligator Rodeo, Boner und Gran Duca traten an zu beweisen, dass das eben doch geht: Konzert in einem echten Plattenladen. Mit Schallplatten. Vielen Schallplatten. Meterweise stehen überall Regale voller Schätze und Schätzchen und mittendrin: eine Bühne.

Gran-Boner-RodeoMTS hat eindrucksvoll bewiesen: Und wie das geht! Die drei Bands wiederum haben bei MTS am 21.05.2016 bewiesen, dass das nicht nur geht, sondern dass es dann richtig knallt! Das “Gran-Boner-Rodeo” am 21. Mai war ein Konzert, wie wir noch keins vorher erlebt haben. Wer braucht schon “Backstage”? Dafür reicht auch der hintere Teil eines offenen Raums – und trotzdem wurde das von allen Gästen respektiert und man blieb da weg.

Ach hey. Auch hier?

Die Bands mischten sich permanent unter die Gäste, jeder redete mit jedem, alle hatten Spaß. Noch nie zuvor waren wir auf einem Konzert, auf dem es so familiär zuging wie hier. Du kennst die Leute nicht? Macht nichts, die kommen schon von sich aus auf Dich zu und begrüßen Dich, stellen sich vor und schon ist ein Gespräch im Gange. Das war kein typisches Konzert, das hatte mehr was von Familientreffen mit vielen neuen Gesichtern. Es fällt auch irgendwie niemandem auf, dass das Konzert erst mit Verspätung beginnt, aber hey, bei dem Ambiente und der Stimmung? Das hat niemanden gestört, im Gegenteil, es nahm den Stress aus der Veranstaltung, betonte die Lässigkeit und entspannte Stimmung.

Alligator Rodeo bei MTS am 21.05.2016 Credit: Frank Braade ANIMAls dann aber Alligator Rodeo die Bühne erobern, erobern sie die Gäste gleich vom ersten Takt an mit. Sänger Till glänzte nicht nur mit einer klasse Performance im Gesang, sondern auch mit nacktem und in der Hitze des Konzerts schnell schweißglänzendem Oberkörper. Tobyos am Bass und Theo am Schlagzeug standen ihm in absolut gar nichts nach, hatten nur mehr an. „Sludge“ nannte sich ihr Musikstil, der sich bei Elementen des Hardcore Punks, Doom Metals und des Stoner Rocks bediente und zu etwas Eigenem zusammen führte, zu etwas voller Energie, Drive und Kraft. Nach ihrer überzeugenden Performance waren die drei aus Detmold keinesfalls die einzigen, die schweißüberströmt für jede Minute Pause dankbar waren, um wieder runter zu kommen.

Boner bei MTS am 21.05.2016 Credit: Frank Braade ANIMEine kurze Umbaupause und schon übernahmen die Lokalhelden die Bühne: Boner. Den Sound der charmanten Jungs kannten Oldenburger Fans schon und entsprechend wurde die Band auch gefeiert! Sänger und Bassist Nils, Till und Patrick an den Gitarren und Malte am Schlagzeug begeisterten ihre Fans erwartungsgemäß und überzeugten auch die, die sie bis dahin noch nicht kannten. Ja, der Musikstil war schon etwas anders, als der grade noch bei Alligator Rodeo gehörte. Dynamischer, kratziger Stoner oder vielleicht auch Desert Rock, riss aber genauso jeden mit – und war auch genauso heiß. Das übertrug sich direkt auf den Raum und gegen Ende des Auftritts drängelt man sich gierig nach Abkühlung auf dem Raucherbalkon, mit bekanntem Ergebnis: “Ach hey, Mensch, Du auch hier?”

Gran Duca bei MTS am 21.05.2016 Credit: Frank Braade ANIMViel Zeit zum Erholen blieb aber nicht, denn jetzt eroberten Gran Duca die Bretter. Das Quartett aus Detmold nennt den eigenen Musikstil “Mud Rock”. Wer jetzt aus dem Stand nicht weiß, was Mud Rock ist: Stellt euch Desert Rock vor, etwas dreckiger, mit einem guten Schuss Schweiß, Motorenöl und Rotze, und ihr habt es. Genau das präsentierten, nein, zelebrierten die Jungs um Frontmann Johannes jetzt auf der Bühne, mit sattem Bass von Christoph, harten Riffs von Hendrik und Johannes und treibenden Beats von Felix an den Drums. Ende letzten Jahres brachten Gran Duca ihren Demo-Release heraus, und man munkelt, dass 2017 vielleicht ein Longplayer… aber das werden die Jungs schon noch selber bekannt geben, wenn es soweit ist.

An diesem Abend bei MTS am 21.05.2016 aber spielten sie, als gäbe es kein Morgen. Da war alles drin und noch mehr. Waren die beiden Bands vorher schon toll, gaben sich Gran Duca keine Blöße, holten alles raus und lieferten eine Show ab, die jeden restlos begeisterte. Wer dachte, nach zwei wirklich Klasse Bands schon das Ende der Fahnenstange erreicht zu haben, wurde nachdrücklich eines Besseren belehrt und kam ganz schnell wieder auf die Beine, um dieses Triple-Konzert gebührend zum Höhepunkt zu begleiten.

Luft holen…

Alle drei Bands, Alligator Rodeo, Boner und Gran Duca haben eine super Show abgeliefert, haben überzeugt und ihre Musik mit Leidenschaft und Können einem dankbaren und am Ende auch reichlich schweißtriefendem Publikum nahe gebracht. Das Ambiente, die familiäre Nähe, aber auch der perfekte Sound, das stimmige Licht, alles passte einfach zusammen und machte diesen Abend für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis und auch wenn der Sound und die Musik anderes vermuten lassen: Die drei Bands stammen tatsächlich aus Deutschland und nicht aus irgendeiner Wüste in den USA.

Gran-Boner-Rodeo
Besitzer des MTS: Frank Walde

Natürlich wollten wir am Ende wissen, ob so ein Konzert – auch und vor allem mit gleich drei Bands – in einem Plattenladen denn nicht zu vielen Problemen, beschädigter Ware oder so führt. Ein sichtlich erschöpfter, aber zufriedener Frank Walde erklärt uns, dass es tatsächlich fast nie zu Problemen kommt, wenn er Bands einlädt und er sich schon selber sehr genau aussucht, wen er rein lässt und wen nicht. Für uns steht fest: Dieser Abend gab ihm Recht. Danke schön an das Team von MTS, an die Bands, an Janey an der Tür, an Michelle, an Tony, an Till, an… ach… einfach an alle für einen wirklich geilen Abend, der länger, sehr, sehr viel länger ging, als wir erwartet hätten und trotzdem den dringenden Wunsch nach “mehr” in uns geweckt hat.

Facebookseite von Alligator Rodeo
Facebookseite von Boner
Facebookseite von Gran Duca 
Facebookseite von MTS

Gran-Boner-Rodeo-MTS 05/2016 Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Boner-Rodeo Gran-Duca Boner Alligator Rodeo 12.05.2016 MTS Credit: Frank Braade Gran-Duca Boner Alligator Rodeo 12.05.2016 MTS Credit: Frank Braade Gran-Duca Boner Alligator Rodeo 12.05.2016 MTS Credit: Frank Braade Gran-Duca Boner Alligator Rodeo 12.05.2016 MTS Credit: Frank Braade Gran-Duca Boner Alligator Rodeo 12.05.2016 MTS Credit: Frank Braade Michelle freut sich Gran-Duca Boner Alligator Rodeo 12.05.2016 MTS Credit: Frank Braade Gran-Duca Boner Alligator Rodeo 12.05.2016 MTS Credit: Frank Braade Gran-Duca Boner Alligator Rodeo 12.05.2016 MTS Credit: Frank Braade Gran-Duca Boner Alligator Rodeo 12.05.2016 MTS Credit: Frank Braade

KEINE KOMMENTARE