Balthazar und Fossa in der Kulturetage

Balthazar

Gestern war die belgische Band “Balthazar” mit Support durch die englische Band “Fossa” in der Oldenburger Kulturetage und Polyprisma war dabei. Wir lernten beide Bands und ihre Musik hautnah kennen. Balthazar und Fossa sind bemerkenswert hochkarätige Indie-Bands, ein Genre, das zur Zeit offenbar eine ungeahnte und durchaus zu begrüßende Renaissance erlebt. Balthazar konnte bereits einige internationale Erfolge für sich verbuchen und war schon mehrfach international auf Tournee. Die Band wurde 2012 für ihr Album “Rats” mit dem Music Industry Award für das beste Album des Jahres ausgezeichnet. Im März 2015 erschien mit “Thin Walls” nach “Applause” (2010) und “Rats” (2012) das nunmehr dritte Album der Band, das sie auf ihrer aktuellen Tour vorstellen.

Das in ausgelassen fröhlicher Stimmung wartende Publikum wurde durch Fossa angeheizt. Die vier Londoner Boys sind eine echte Entdeckung: Gefühlvoll, ohne dabei schwülstig zu sein, empathisch und sehr charmant spielte sich die Band um Frontmann und Sänger Louis direkt vor allem in die Herzen der weiblichen Fans. Doch die Band verstand es durchaus auch das männliche Publikum abzuholen und auf seine Seite zu ziehen. Angenehm modernen Indie spielte die Band, sehr ambitioniert und stets auf den Punkt gefiel uns Fossa vom ersten Augenblick an.

Doch der Hauptakt des Abends war selbstverständlich die super sympathische Band Balthazar, die ihr aktuelles Thin Walls vorstellten. Die Begeisterung der Menge nahm deutlich zu, als Patricia mit ihrer Violine die Bühne betrat und musikalisch den roten Teppich für die übrigen Mitglieder der Band ausrollte. Die charismatischen Sänger Maarten und Jinte holten die Zuschauer sanft und gefühlvoll ab, nahmen alle mit auf die gemeinsame Reise durch die musikalische Wunderwelt der Band. langsam, aber kontinuierlich steigerte sich die Band dabei in ihr Programm hinein und wechselte nach und nach immer mehr vom Indie-Pop zum handfesten Indie-Rock, der ordentlich in die Beine ging und live noch einmal deutlich mehr Spaß macht, als auf den ohnehin schon sehr gelungenen Alben.

Besonderer Dank für diesen tollen Abend gebührt nicht zuletzt dem hervorragend eingespielten Team der Kulturetage, das am Gelingen des Abends einen großen Anteil hatte und sich stets freundlich und engagiert um alle großen und kleinen Sorgen und Nöte der Besucher kümmerte. Und so endete ein rundherum gelungener Abend nach gut zweienhalb Stunden voller emotional mitreißender Musik. Das begeisterte Publikum strömte entspannt und vergnügt in die Nacht und überall war der Wunsch zu hören, beide Bands bald wieder sehen zu wollen.

Webseite Balthazar: http://www.balthazarband.be/
Webseite Fossa (Facebook): https://www.facebook.com/fossamusic/
Kulturetage Oldenburg: http://www.kulturetage.de/ (bei uns im Veranstaltungskalender)

KEINE KOMMENTARE