Handgemacht-Festival – Januar 2016

Handgemacht

Am 30. Januar fand im Cadillac Oldenburg das Handgemacht-Festival – Januar 2016 statt. Wem das nichts sagt – willkommen im Club, bis Samstag ging es mir genauso. Aber da habe ich dann dazu gelernt. In erster Linie war es ein Festival – mehrere Bands, Singer/Songwriter und Musiker traten ab Mittags auf, und der Hauptraum bot eine Art Messe kombiniert mit einem Verkaufsangebot. Und abgerundet wurde das ganze am Abend dann durch drei Bands, die dem Festival das i-Tüpfelchen aufgesetzt haben.

Und es gab viel zu entdecken: Taschen und Täschchen, Kulturbeutel, Tshirts und Bilder, Holzarbeiten und …. noch viel, viel mehr. Und das Schönste daran der Umstand, dass die Produzenten, die Hersteller selbst vor Ort waren, auf Sonderwünsche eingingen, erklärten, man Kontakte knüpfen konnte. Und das mit einer durchweg unerschütterlichen Ruhe, obwohl das Cadillac sehr gut gefüllt war.

Handgemacht 2016 Cadillac OldenburgZur Verpflegung gab es eine Auswahl an Kuchen – passend zum Handgemacht-Festival – Januar 2016 natürlich selbstgemacht. Und als Besonderheit gab es zum Kaffee wunschweise sogar veganertaugliche Milch. Und immer wieder Live-Auftritte verschiedener Musiker wie zum Beispiel Michelle Ailjets im kleinen Saal, um nur einen Namen zu nennen.

Konzert

Um 19 Uhr wurde dann umgebaut – die „Handmacher“ räumten ihre Tische, und in rekordverdächtiger Zeit wurde der Saal für ein Konzert umgebaut. Und das wurde dann auch gegeben – den Anfang der drei Oldenburger Bands machten die Indie/Alternative-Rocker von Cruise. Danach eroberten David & Die Kernigen die Bühne und belegten sie mit „kernigem“, handgemachtem Akustik-Pop.

Boner im Polyprisma-InterviewDen Abschluss bildete die Band Boner als Headliner mit einem Set Desert oder Stoner Rock. Wir hatten schon vorher das Vergnügen, Till und Niels dieser „basisdemokratischen Band“ im Polyprisma-Interview zu erleben, zusammen mit Patrick und Malte übernehmen sie nun die Stage und begrüßen sehr persönlich die volle Halle. Und trotz einiger technischer Probleme starten sie auch direkt durch in ihr Programm, das sogar Oldenburger zum Tanzen bringt.

Eine Sache gab es, die diesen schönen Nachmittag und Abend ein wenig trübte. Die Soundabmischung war leider… sagen wir mal… „verbesserungswürdig“. Da wir das im Cadillac auch schon anders erlebt haben, lag es vielleicht am schnellen Aufbau. Und das Handgemacht-Festival – Januar 2016 verdorben – hat es eh nicht.

Facebook-Seite von Michelle Ailjets
Webseite von Cruise (und Facebook)
Webseite von David & Die Kernigen (und Facebook)
Facebook-Seite von Boner

KEINE KOMMENTARE