Motorpsycho – Here Be Monsters Tour 2016

Konzert in der Kulturetage Oldenburg

An Motorpsycho, der faszinierend eigenwilligen Band aus Norwegen, führt in Sachen progressivem Pychedelic Rock kaum ein Weg vorbei. Die Band aus Trondheim, Norwegen, bedient sich eines weiten Arsenals musikalischer Einflüsse, die von Metal über Punk und Hard Rock reichen und in einem psychedelisch-progressiven Gesamtkonzept umgesetzt werden, das sich nur schwer in ein bestimmtes Genre einordnen lässt. Seit der Gründung 1989 hat die Band über 30 Studio- und Live-Alben, sowie Coproduktionen mit anderen Musikern, einen Soundtrack („The Tussler“, 1994) und etliche EPs veröffentlicht.

In Norwegen ist Motorpsycho fester Bestandteil der Top 10 Charts und erfreut sich auch in Deutschland einer großen und loyalen Fangemeinde. Auf ihrer Here Be Monsters Live Tour machte das Powertrio bestehend aus Bent Sæther (Gesang, Bass etc.) und Hans Magnus „Snah“ Ryan (Gitarre, Gesang etc.) und Schlagzeuger Kjell Runar „Killer“ Jensen am 13.05.2016 in der restlos ausverkauften Kulturetage Oldenburg halt und stellte das aktuelle Album Here Be Mosters vor.

Here Be Monsters Tour 2016

Sich auf ein Konzert von Motorpsycho vorab einzustellen ist schwierig, denn die Band überrascht immer wieder und man muss es selbst erlebt haben, um es zu verstehen. Der Versuch, die Setlist Stück für Stück abzuarbeiten, kann dem umwerfenden Gefühl, der Dichte und Intensität der Musik von Motorpsycho einfach nicht gerecht werden. Vom ersten Akkord an füllt der Sound alles aus, schafft gleichzeitig Weite und Nähe. Der Raum löst sich auf, die von der Architektur gesetzten Grenzen verschwinden, zieht alle in den Bann. So stark ist der beinahe hypnotische Sog der Band, dass es schwer fällt, mit den Gedanken im hier und jetzt zu bleiben.

Die organische Harmonie zwischen den Bandmitgliedern ist ansteckend, die Stimmung im Saal ausgelassen und entspannt. Trotz der fast schon drückenden Enge wird überall getanzt, mitgesungen, gefeiert. Fast drei Stunden lang liefert die Band. Sie liefert mehr als nur das Erwartete, schafft mit weniger mehr, als manch anderer Musikerkollege. Ein nicht enden wollendes, furioses Feuerwerk, emotional, mal hart, mal verträumt, mal sanft, mal pure orgastische Energie.

Es war ein Konzert ganz besonderer Qualität und Güte, das keine Wünsche offen ließ. Es war ein musikalisches Erlebnis höchster Güte, das Motorpsycho in Oldenburg abgeliefert hat. Als das Konzert schließlich nach fast drei Stunden Vollgas endete und sich eine völlig verausgabte Band vom begeisterten Publikum verabschiedete, war das für die meisten Fans noch lange nicht das Ende der Party, die draußen einfach weitergefeiert wurde und sich erst spät in der Nacht langsam auflöste.

Motorpsycho Pressefoto Kulturetage Oldenburg Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade Motorpsycho Kulturetage Oldenburg 13.05.2016 Foto: Frank Braade

Setlist Motorpsycho – Here Be Monsters Live – Kulturetage Oldenburg

(ohne Gewähr)
Big Black
Blueberry
Lacuna / Scissors
Flick of the Wrist
Alchemyst
Wearing Your Smell
Watersound
I.M.S
Spin, Spin, Spin
Junior
Feedtime
Un Chien
Here Be Monsters II

Motorpsycho – Here Be Monsters ist erschienen am 12.02.2016 bei Stickman Records / Soulfood

Offizielle Webseite von Motorpsycho

Motorpsycho auf Facebook

Offizielle Webseite der Kulturetage

Motorpsycho – Spin, Spin, Spin

KEINE KOMMENTARE