Lilly Wood & The Prick – Shadows

Das dritte Album

Über den Remix des Songs „Prayer in C“ von Robin Schulz wurde das französische Duo Lilly Wood & The Prick aus Paris auch bei uns einigermaßen bekannt, während sich die Band in Frankreich bereits seit einiger Zeit einiger Popularität erfreut. Das dritte Album Lilly Wood & The Prick – Shadows soll der Band jetzt auch bei uns zum Durchbruch verhelfen.

Folk Pop steht drauf, aber ich tue mich schwer mit dieser Beschreibung. Die Band, bestehend aus Nili Hadida und Benjamin Cotto, hat einen eigenen Sound. Atmosphärisch, mit einer ordentlichen Dosis aus Soul und Electro setzt die Band erstklassige Songs um, die einerseits durchaus Mainstream-tauglich sind, andererseits aber eben auch einen ganz eigenen Charakter haben.

Shadows

Obwohl Lilly Wood & The Prick das Album Shadow in mehreren Studios überall auf der Welt produziert haben (unter anderem in Bamako, der Hauptstadt von Mali), bleibt Shadows fern ab von Weltmusik oder Ethno. Verblüffenderweise verstärkt die Band den Einsatz elektronischer Elemente – ich vermute, der Erfolg des Remixes von Robin Schulz war eine Art Weckruf für die Band, dass sie durchaus einiges Erfolgspotenzial diesseits des Rheins haben, aber vielleicht ein wenig an der Gestaltung ihrer Songs ändern sollten, um dieses Potenzial auch anzapfen zu können.

Lilly Wood Credit Julot BanditDas Album strahlt eine bemerkenswerte Ruhe aus, die sich verblüffen harmonisch zu den Clubsounds gesellt, die vielen Songs unterlegt wurden. Daraus resultiert ein Album, das weder so richtig „chillig“ noch „clubbig“ ist. Dennoch meistert die Band das Kunststück, ihre Songs nicht nur angenehm zwanglos und hörbar zu gestalten, sondern auch interessant und mit einer gleichzeitig motivierenden wie auch entspannenden Grundstimmung.

Lilly Wood & The Prick – Shadows ist ein schönes Album. Mir fallen keine anderen Worte ein, es treffender zu beschreiben. Es ist gefällig und doch speziell. Die Band bedient sich dem Besten aus mehreren Welten und schmiedet daraus ein Album, das hervorragend zu einem Freitagnachmittag passt, an dem man eigentlich runterkommen will und umschalten auf „endlich Wochenende“.

Lilly Wood & The Prick – Shadows erscheint am 26.02.2016 bei Choke Industry / Believe Digital

Webseite von Lilly Wood & The Prick: http://lillywoodandtheprick.com/

Lilly Wood & The Prick – Live 2016:

26.2. München – Ampere
27.2. Hamburg – Uebel & Gefährlich
29.2. Berlin – Postbahnhof

(Bild: Julot Bandit)

KEINE KOMMENTARE