Pyogenesis – was lange währt, wird endlich laut!

Damals…

Damals, als meine Knie noch nicht bei jedem Schritt knirschten und knartschten, damals, als der Euro noch ein feuchter Traum irgendwelcher Bänker war, also damals, als ich mich gelegentlich noch auf die Tanzfläche bewegte und vor allem auch darauf, damals also war Pyogenesis eine der Bands, zu denen ich gerne und regelmässig abging.  Später dann gab es noch eine Scheibe, als ich den gepolsterten Barhocker der Tanzfläche begann vorzuziehen, 2002, und ich wibbelte aufgeregt auf besagtem Hocker herum. Und dann…

Nichts.

Lange Jahre – nichts. Und ich gebe zu, ich verlor die Band aus den Augen. Bis genau – heute. Denn heute flatterte mir die Vorankündigung einer Neuveröffentlichung auf den Tisch: Pyogenesis kommt mit einem neuen Album heraus. Und spontan wibbelte ich auf meinem Stuhl herum wie seinerzeit auf dem Hocker… Whow. Also direkt reingehört. Doppel-Whow.

„A Century In The Curse Of Time“ ist – anders. Frontmann Flo V. Schwarz hat sich aus der Orgibalbesetzung die zweite Gitarre wiedergeholt – Tim Eiermann, genannt Asmodeus – und Bass und Drums neu besetzt. Ja, es ist Metal. Es bleibt Metal. Auch. In Phasen sehr melodischer Metal, In Phasen Headbanger-Metal mit harschen Tempo-Wechseln. Mal mit Anflügen von ’90er-Stil – immer aber sauber gespielt. Sehr eingängig, oft sehr tanzbar (in meinem Fall: Theoretisch…) und durch und durch abwechslungsreich. 24 Jahre Bandbestehen zeigen hier ihre Spuren – und keine Hemmungen, auch Balladen wie den titelgebenden Song von über 14 Minuten Länge einzubauen. Und der wechselt nicht nur beständig Tempo und Dynamik, sondern schliesst auch die Geschichte ab – eine Geschichte von Industrialisierung, von Entwicklung, Fortschritt, Wachstum. Von Science Fiction und der Dampfmaschine.

Schon im ersten Song „Steam Paves Its Way“ wird der Hörer mit Power abgeholt und durch 48 Minuten abwechslung geführt. Für alte Fans von Pyogenesis ein Must-Have, für Freunde härteren Goth-Rocks allemal eine Empfehlung wert. Pyogenesis – was lange währt, wird endlich laut: A Century In The Curse Of Time.

  1. Steam Paves Its Way (The Machine)
  2. A Love Once New Has Now Grown Old
  3. This Won’t Last Forever
  4. The Best Is Yet To Come
  5. Lifeless
  6. Touch The Sky (When Darkest World Reached Dawn)
  7. The Swan King
  8. Flesh And Hair
  9. A Century In The Curse Of Time

Pyogenesis: A Century In The Curse Of Time wird am 14. August 2015 bei AFM Records erscheinen.

Webseite von Pyogenesis (und auf Facebook)

KEINE KOMMENTARE