Suicide Commando – Forest Of The Impaled

Vier Jahre für ein Meisterwerk

Suicide Commando ist jedem Electro-Fan ein Begriff. Die aggressive Musik, untermalt durch massive Beats und Vocals, die direkt aus Deinen Albträumen kommen, hat der Belgier Johan van Roy immer wieder Maßstäbe gesetzt und darf ohne Scheu als Trendsetter bezeichnet werden. Vier Jahre nach When Evil Speaks liefert Suicide Commando Forest Of The Impaled ab und überzeugt vom ersten Takt an.

Forest Of The Impaled ist ohne jeden Zweifel eins der besten Alben, die Suicide Commando gemacht hat. Der Sound ist stimmig, dicht, ausgewogen. Vorbei sind die Zeiten der unbestimmten, ausfransenden Soundideen. Vocals und Musik sprechen dieselbe Sprache, bewegen sich zielstrebig in dieselbe finstere Richtung. Solide und erwachsen, doch gleichzeitig rebellisch und energetisch klingt das Album. Sauber abgemischte Samples fügen sich sauber in das Gesamtbild ein, haben eine ungewohnte Klarheit, die der Musik sehr gut tut.

Forest Of The Impaled

Der Speed ist astrein, hervorragend tanzbar und fast jeder Song ist direkt clubtauglich und nahezu ein Garant für volle Tanzflächen. Insgesamt klingt das Album noch authentischer, noch glaubwürdiger als frühere Werke. Die Tracks sind wuchtiger und kompakter, vielleicht stimmiger, fokussieren sich auf die Idee, transportieren die Texte viel besser. Johans Stimme klingt etwas anders, ist sauberer. Dadurch sind die Texte besser zu verstehen, was die Musik um einiges nach vorne bringt.

Immer wieder vermischt Suicide Commando auf Forest Of The Impaled Elemente älterer Songs, greift sie neu auf, setzt sie anders um. Einerseits ist da eine ungewohnte Wärme im Klang, anderseits ist da noch immer diese Gänsehaut erzeugende Dunkelheit und Kälte. Zusammen erzeugt das eine super funktionierende Spannung. Die beiden Duetts mit Nero Bellum (Psyclon Nine) und Jon Luc Demeyer (Front 242) sind komplex und verblüffend schwierig, aber nichts desto trotz hervorragende Stücke.

Die Rundreise durch die Untiefen menschlicher Psyche meistert Suicide Commando bravourös. Der Kampf gegen die Dämonen in Dir ist direkt und unvermittelt, glaubwürdig und impulsiv geschildert. Statt Tempo steht Intensität im Vordergrund, hebt Suicide Commando insgesamt auf ein neues Level. Forest Of The Impaled ist ein Must Have für jeden Aggrotech und Electro Fan.

Suicide Commando – Forest Of The Impaled erscheint am 21.07.2017 bei Out Of Line Music

Offizielle Webseite

Bandseite bei Facebook

SUICIDE COMMANDO IIXIII Schiz[o]topia

KEINE KOMMENTARE