The Amorettes – White Hot Heat

Frauenpower!

Seit ihrem Debüt-Album „Game On“ (2015) war die schottische All-Female Rockband The Amorettes permanent auf Tour. Sie standen unter anderem mit mit Thunder, Europe, Black Star Riders und Ash zusammen auf der Bühne, um nur ein paar zu nennen. Recht beeindruckend für einen Newcomer. Inzwischen hat sich die Band eine respektable Fanbase aufgebaut und veröffentlicht jetzt mit „White Hot Heat“ das zweite Album. Gill Montgomery (Gitarre und Gesang), Hannah McKay (Schlagzeug und Backing Vocals) und Heather McKay (Bass und Backing Vocals) führen eindrucksvoll vor, was sie in der Zwischenzeit dazugelernt haben.

The Amorettes – White Hot Heat

Das Album geht von Anfang an ordentlich zur Sache. Die Band bleibt auch auf White Hot Heat erfrischend direkt und verzichtet auf überflüssigen Zirkus. Die Musik ist elementarer Rock, der direkt zündet. Frisch und knackig sind die ersten Attribute, die mir bei der gut gelaunten Musik als erstes einfallen. Mit Luke Morley (Thunder) als Produzent und Nick Brine (The Darkness, Bruce Springsteen) am Mischpult hat sich die Band ein hervorragendes Team ausgesucht, das die Stimmung der Amorettes lebendig und ungekünstelt einfängt.

The Amorettes Bandshot 2016Das Album macht gut Speed. Die Riffs sind griffig, Schlagzeug und Bass passen richtig gut, wobei manche vielleicht die etwas dominierende Beckenarbeit stören könnte. Die Songs sind eingängig, aber nicht langweilig und geben auch was zurück. Schöne Handarbeit, die ehrlichen Rock zwischen Rock’n’Roll und Hard Rock präsentiert und gerade deshalb überzeugt. Hier mal ein wenig 80er Feeling, da etwas Motörhead, bisschen was von Joan Jett und Suzi Quattro.

White Hot Heat ist einen Schubs härter geworden, aber mir gefällt das gerade sehr. Die Ahnung von punkig abgefuckter „Fick Dich, Alter!“ Attitüde passt hervorragend und gibt dem ohnehin schon knackigen Sound genau die richtige Menge dirty punch, damit das Album authentisch bleibt und sich durchweg ehrlich anfühlt. Das Flair von Coolness und das angenehme Tempo des Albums versprechen Langzeitspaß. Mit einem Wort: White Hot Heat Gefällt!

The Amorettes – White Hot Heat erscheint am 01.07.2016 (CD) / 27.06.2016 (MP3) bei Off Yer Rocka Recordings / Cargo Records

Offizielle Webseite von The Amorettes

The Amorettes auf Facebook

The Amorettes Fire at Will

KEINE KOMMENTARE