Tides From Nebula – Safehaven

Dream it. Be it.

Billy Gibbons von ZZ Top legte in der Dokumentation Sonic Highways jedem Musiker ans Herz, zu lernen die Musik spielen zu können, die er selber hören will. Tides From Nebula haben sich diesen Rat zu Herzen genommen. Die 2008 in Warschau (Polen) gegründete Band geht vollkommen in ihrer Musik auf. Ihr gerade erschienenes Album Safehaven, das vierte Album der Band, ist ein Wunderwerk moderner Rockmusik.

Die Vielseitigkeit von Rock wird immer wieder unterschätzt. Viele denken in Kategorien von laut, schnell, hart. Aber Rock ist viel mehr als das. Wie viel mehr, das zeigen Tides From Nebula eindrucksvoll und hochkarätig. So gut ist die Band, dass bereits die Großen auf sie aufmerksam wurden: Marillion, Dream Theater, After The Burial, Riverside und die Deftones haben die Jungs von Tides From Nebula bereits zu sich auf die Bühne geholt. Dabei ist das, was die Band macht anders als das, was viele Rockbands machen. Sie machen Post-Rock und sie verzichten auf Gesang.

“Rockmusik ohne Gesang? Das kann ja gar nicht funktionieren!” Oh doch. Und wie. Tides From Heaven machen Rock, der Geschichten erzählt – nur eben ohne Erzähler, denn der Erzähler bist Du selbst. Safehaven ist ein schwer in Worte zu fassender dichter, atmosphärischer Soundtrack, unaufgeregt und selbstbewusst, kompetent und gut gespielt, frei von Arroganz und Attitüde, mal dicht wie der tiefste Dschungel, mal leicht und weit, wie ein Blick über ein Alpenpanorama an einem wolkenlosen, sonnigen Tag. Die Musik ist beeindruckend schön, hat eine innere Stimme, die keinen Sänger und keine Sängerin braucht, weil der Gesang diese Musik nicht nach vorne bringen, sondern ihr vielleicht sogar schaden würde – so seltsam das jetzt auch klingt.

Der Wechsel zwischen diesem Gefühl von endloser Weite auf der einen und undurchdringlicher, massiver Dichte auf der anderen Seite ist Tides From Nebula spektakulär gelungen. Safehaven fühlt sich mehr wie ein Soundtrack für den Film in Deinem Kopf an. Es ist ein Album, das unter anderem auch etwas mit Rock zu tun hat, aber eben ganz anders als die meisten anderen. Die Vitalität der Musik drückt die Band nicht in Hektik oder Krawall aus, sondern zeigt sich durch andere Dimensionen von Harmonie und Dynamik. Diese Musik spricht zu Dir auf Ebenen, die sich nur aus sich Dir selbst heraus erschließen können. Öffnest Du Dich der Musik, öffnet sie sich Dir.

Safehaven ist ein Album, das seine ganze Erhabenheit und Vielfalt besonders dann ausspielt, wenn es für sich selbst stehen kann, wenn es Zeit bekommt und Ruhe. Es ist ein Album, das hervorragend zu einem Roman passt, den Du in der Sonne liest. Oder wenn Du einfach nur den Tag genießt und die Gedanken treiben lässt. Es ist ein Album, das unmittelbar mit Deiner Fantasie spricht und sie beflügelt. In Ruhe auf dem Balkon sitzen, die Sonne genießen, Tides From Nebula laufen lassen und der Tag wird gut.

Tides From Nebula – Safehaven ist erschienen am 06.05.2016 bei Long Branch Records / SPV

Offizielle Webseite von Tides From Nebula

Tides From Nebula bei Facebook

TIDES FROM NEBULA – SAFEHAVEN – new album trailer

Tides From Nebula – “Siberia” [Nebula Studio Live Sessions]

Tourdaten von Tides From Nebula 2016

May 16 Le Saint des Seins Toulouse, France
May 17 Sidecar Barcelona, Spain
May 18 Le Molotov Marseille, France
May 19 La Graviere Geneva, Switzerland
May 20 Lo-Fi Club Milan, Italy
May 21 Benicio Live Gigs Santi Angeli, Italy
May 22 Salzburg Rockhouse Salzburg, Austria
May 24 Sedel Luzern, Switzerland
May 25 Bei Chez Heinz Hannover, Germany
May 26 Druckluft Oberhausen, Germany
May 27 Logo Hamburg, Germany
May 28 Neushoorn Leeuwarden, Netherlands
May 29 Badehaus Szimpla Berlin, Germany
May 30 Kulturbanhoff Jena, Germany
Nov 12 Klub B90 Gdansk, Poland
Nov 20 Blue Note Poznan, Poland

KEINE KOMMENTARE