Vanbot – Perfect Storm: Sommerliche Entspannung mit Kick

„Das Album war beinahe fertig, als ich kalte Füße bekam und es einstampfte.“ Ein fast fertiggestelltes Album auf den letzten Drücker nicht nur zurückzuhalten, sondern komplett in die Tonne zu kloppen, ist ein gewagter Schritt. Vanbot hat vor zwei Jahren, 2013, genau das getan. Die Belastung war ihr wohl nach den vorangegangenen Erfolgen des Albums „Vanbot“ zu groß. Sie fing ganz von vorne an und schrieb alles neu. Jetzt ist ihr zweites Album – Perfect Storm – fertig und wird dieses Mal auch wirklich veröffentlicht.

Femininer, sommerlicher Synthie-Pop, irgendwo auf der Grenze zwischen Melancholie und Träumerei, mal tanzbar, mal loungig, mal zum cruisen – das ist Vanbot – Perfect Storm: Euphorische, eingängige Synthie-Melodien, getragenen durch Vanbots Stimme. Das Album ist entwaffnend gutgelaunt, vielschichtig und positiv motivierend. Zwar sind die Songs etwas mehr Pop als ich erwartet habe, aber sie sind nicht Modern-Talking-Pop. Mehr eine entspannte, ruhige Mischung aus Lorde, Kimbra und Robyn, eine gelungene Synthese aus Synthie-Pop, Emotion und Moderne.

Vanbot – Perfect Storm strahlt in einem breiten Spektrum. Die Musik ist unaufdringlich und doch gegenwärtig. Ich kann das Album gut leiden. Es passt zu meiner sommerlichen Stimmung und ist doch einem Chamäleon nicht unähnlich. Irgendwie passt sich die Wahrnehmung der Songs, das Empfinden ihrer Wirkung, der jeweiligen Stimmung an.

Das ist zwar einerseits gut, hat aber auch einen Haken: Gerade wegen dieser Geschmeidigkeit kann die Musik nach einiger Zeit schon nerven. Die Songs haben keine Ecken und Kanten. Ich kann mich bei Perfect Storm an nichts reiben, an nichts stören, außer eben genau daran, dass da nichts ist, an dem ich mich stören kann. Auch Perfektion kann auf Dauer nerven.

Aber davon ab finde ich das Album toll. Zu „The Way You Say It“ auf dem Balkon sitzen, Sonne und Drink genießen ist instant Urlaub. Was kann man von Musik mehr wollen?

Vanbot – Perfect Storm ist erschienen am 15.05.2015 bei Lisch Recordings

Webseite der Künstlerin: http://www.vanbotmusic.com/

KEINE KOMMENTARE