X Marks The Pedwalk – Secrets

Electro Underground aus deutschen Landen

Zwei Jahre nach The Rain House veröffentlicht X Marks The Pedwalk mit Secrets eine mysteriös und angenehm aufgeräumt klingende Reise durch die Geheimnisse und die sie umgebende Gefühlswelt. Geheimnisse hat jeder. Aber was machen Geheimnisse mit Dir? Wie beeinflussen Geheimnisse Dein Handeln? Diese Fragen sind der thematische Kern des neunten Albums der Band aus Münster, den die Band mit solider Elektro- und Synthie-Musik erkundet.

Secrets

Die musikalische Stimmung ist dem Namen des Albums angepasst. Zwischen verträumt und spooky / mystery bewegen sich die Klangwelten des Duos bestehend aus Sevren Ni-Arb und Estefania, bei Konzerten verstärkt duch Raive Yarx. Die Songs sind mal mehr, mal weniger tanzbar. Was sich zunächst nach einem Handicap anhört, ist aber trotzdem ein Pluspunkt des Albums. Obwohl die Clubtauglichkeit beim Einspielen und Komponieren der Songs offenar weniger im Vordergrund stand, sind Titel wie One Time oder Ghost Anspieltipps für Clubs. Insgesamt geht es bei Secrets aber um das Zuhören.

Zuhören

X Marks The Pedwalk hat bei Secrets offensichtlich einen besonderen Schwerpunkt auf das Zuhören gelegt. Das Album hat einen durchgehenden Stimmungsbogen und lässt sich deshalb sehr schön in einem Durchgang hören. Die Songs sind abwechslungsreich und erzählen musikalisch wie inhaltlich eine zusammenhängende Geschichte. Das Zuhören belohnt das Album. Es vermittelt einerseits ein Gefühl von Wärme, aber macht auf der anderen Seite auch nachdenklich, jedoch im positiven Sinne. Die Ballade Breathe und das sehr an die 80er (Grüße an OMD) erinnernde Prisoner sind für mich eindeutig die herausragenden Songs des insgesamt gelungenen Albums.

Die sich abwechselnden Gesangsstimmen von Ni-Arb und Estefania bereichern das Album sehr. Der wechselhafte Charakter der Songs und der innere Bogen des Albums werden dadurch elegant unterstrichen. Der verhaltene, teils tragende Gesang verleiht der Musik einerseits Charme. Andererseits vermittelt er in einigen Songs auch ein hintergründiges Gefühl von Traurigkeit und Einsamkeit. Die Soundkompositionen sind angenehm und überfrachten die Musik nicht durch selbstverliebte Komplexität um ihrer selbst willen.

Erinnerungen

Secrets ist ein Album zum Tanzen und zum Zuhören. Die Musik ist schön und mir gefällt der aufgeräumte, aber nicht sterile Charakter sehr. Immer wieder rufen Passagen Erinnerungen wach. Nicht nur Erinnerungen an eigene Erlebnisse, wodurch der nachdenkliche Aspekt des Albums betont wird, sondern auch Erinnerungen an zurückliegende (musikalische) Zeiten.

X Marks The Pedwalk – Secrets ist erschienen am 24.03.2017 bei Meshwork Music / Alive

Offizielle Webseite von X Marks The Pedwalk
Bandseite bei Facebook

X MARKS THE PEDWALK – „SECRETS“ (Official Video)

KEINE KOMMENTARE